Rasenterrasse
Landhausgarten in Frankreich.
Landhausgarten in Frankreich.

Wer den Garten nur gelegentlich für ein Frühstück oder für ähnliches nutzt, der braucht nicht immer eine Veranda mit Plattenbelag. Für diese Zwecke oder für eine gelegentliche Gartenparty genügt eine grüne kurzgeschorene Fläche. Wenn diese etwas exklusiv aussehen soll, sollte sie aber auch speziell als Terrasse gestaltet sein, wie etwa hier im Bild.

Ein Stück Rasen neben einer winzigen Hausterrasse als Erweiterungdfläche, wie man es oft in kleinen Gärten sehen kann, ist dagegen nicht das Nonplusultra, wenigstens nicht aus gestalterischer Sicht. 

Rasenfläche und Gartenmöbel© Pefkos - Fotolia.comIn kleinen Gärten wirken eingeengte Rasenflächen kleinkariert, sie verlangen eine gewisse Weite, wie etwa hier auf dem zweiten Bild. Allerdings gibt es eine Ausnahme. In kleinen Gartenanlagen kann man diese gestalterische Schwierigkeit dadurch beheben, dann dort, wo wenig Platz ist, streng architektonisch gestaltet wird.
Ich fasse zusammen: Um Gartenmöbel auf dem Grün zu platzieren, braucht es entweder weitläufige Flächen oder eine streng formal angelegte Rasenterrasse, die aber nicht direkt im Anschluss an die herkömmliche Hausterrasse angeschlossen werden sollte.

Ein schönes entsprechendes Beispiel zeigt uns das Foto unten aus dem Einstein-Haus in Caputh, wo einen grünen Gartenplatz mit befestigten Wegstreifen gerahmt ist. Bei ungünstiger Witterung benutzt man die Plattenfläche und schont damit den Grasbelag.

Jedenfalls ist das häufige Betreten der Grünfläche während der Vegetationszeit nicht schlimm, nur im November und in Wintern ohne Schnee kann der Rasen durch die Benutzung Schaden nehmen.
Im Sommer sollten Tische und Liegestühle aber nicht zu lange an einem Platz stehen (1-2 Tage) da sonst das Gras sehr leidet. Weitere Pflegetipps findest du im Beitrag zum begrünten Gartenweg.

Bei den Gartenmöbeln solltest du darauf achten, dass die Füße der Möbel so konstruiert sind, dass sie bei Belastung nicht im Boden versinken.

Probleme und Vorteile

Nach Regen oder morgens im Tau ist die Benutzung einer Rasenfläche nicht besonders angenehm, weil du nasse Füße bekommst. Bedenke auch, das ein strapazierte Rasen viel Pflege benötigt. Beispielsweise breitet sich der ungeliebte Klee dort aus, wo die Fläche nicht ausreichend bewässert wird. Also: auch die grüne Terrasse ist unterm Strich nicht unbedingt billig und pflegeleicht

Aber: Überall dort, wo die Kommune für versiegelte Flächen Abgaben verlangt, ist die Anlage der Nutzrasenfläche sinnvoll, denn Grünflächen sind abgabefrei.

Der breite Plattenweg schützt ...
Diese Variante hat Albert Eins...
Die Steinkante bringt Struktur...

Anlage und Einfassung

Wenn Steinterrassen ein gewisses Gefälle für die Entwässerung benötigen, so braucht man dies bei einer grünen Veranda nicht zu beachten. Diesen Vorteil solltest du auch nutzen und die Fläche absolut eben anlegen.

Wie schon oben beschrieben kann aus Gründen einer architektonischen Gartengestaltung eine Einfassung der Fläche sinnvoll sein. Diese Umrandung sollte aber so beschaffen sein, dass sie beim Rasenmähen nicht hinderlich ist. Am zweckmäßigsten sind flach verlegte Platten oder Steine.