"W" - von Wachstum bis Wurzelknöllchen

Klatschmohn und Kamille

Winterannuell heißt im botanischen Sprachgebrauch so viel wie "einjährig-überwinternd". Unter diesem Begriff werde Pflanzen zusammengefasst, welche im Herbst keimen, als Jungpflanze überwintern, im folgenden Jahr blühen, Samen ausbilden und dann in diesem Lebenszyklus von 24 Monaten (also einem Jahr) absterben. Mitunter ordnet man sie den sogenannten biénnen (den zweijährigen) Pflanzen zu, doch letztere gehen über den 24 monatigen Zyklus hinaus.

Kiesweg, wassergebundene Bauweise

Wassergebundene Wege funktionieren wirklich nur, wenn eine gewisse Grundfeuchte, wie es der Name schon sagt, den Wegeaufbau und besonders die Deckschicht aus gebrochenem Material bindet.

Kohlmottenschildlaus im Grünkohl

Die sogenannte Weiße Fliege (auch Weiße Mehlfliege) an Kohl, Tabak oder im Gewächshaus gehören zur Familie der Pflanzenläuse (Sternorrhyncha; Umgangssprachlich: Blattläuse). Sie werden korrekt als Mottenschildläuse (Aleyrodoidea) bezeichnet. Die Weiße Fliege ist ein eingeschleppter, nicht heimischer Schädling und besonders die Kohl-Mottenschildlaus ist eine relativ neuartige Plage in den Kleinegärten.

Wochenendgarten mit Ausblick

Wochenendgärten befinden sich meist mehr oder weniger weit vom ständigen Wohnsitz entfernt und sind deshalb in Aufteilung, Einrichtung und Bewirtschaftung anders zu handhaben als Hausgärten oder Kleingärten.