Kochen und Rezepte

Saale-Unstrut-Wein

Nachdem ich vor jeder Familienfeier vor der Frage stand, wie viele Getränke werden benötigt, habe ich einmal eine Kalkulation für ca. 50 Personen erstellt. Diese stelle ich hier zur freien Verfügung, ohne jegliche Garantien, da die speziellen Vorlieben der Menschen doch sehr unterschiedlich sind. Jedoch nach vielen positiven Reaktionen denke ich, dass sie ein guter Anhaltspunkt zur Mengenberechnung für übliche Feiern und Partys mit gemischtem Publikum, wie bei einer Hochzeit, Firmen- oder Geburtstagsfeier, ist. Beachte, dies ist eine Grund-Kalkulation. Ist heißes Wetter zu erwarten oder sind beispielsweise viele Biertrinker unter den Gästen, musst du entsprechende Aufschläge einrechnen.

deftige Suppe

Wer für eine Feier kostengünstig ein opulentes Essen bereiten will, der weiß oft nicht, wie man kalkulieren soll und auch die Ideen fehlen im ersten Moment. Unten habe ich deshalb so eine Art Checkliste erstellt, mit der man schnell einen funktionierenden Menüplan zusammenstellen kann. Die Variante "Grillparty" schließe ich hier einmal aus, die wäre eine gesonderte Möglichkeit.

Dekoration für ein Buffet

Wer eine Feier ausrichten muss und plant (im besten Falle eine Hochzeit) der wird bald merken, dass die Bewirtung der Gäste einen beachtlichen Teil der veranschlagten Kosten verschlingt. Hier folgen einige Tipps zur Kalkulation von Kosten und Mengen.

Nudelsalat

Mit diesem Nudelsalat kann man jede Menge netter Partygäste bewirten und hält mit wenig Aufwand die Gäste bei bester Laune. Zum Salat kann man Gegrilltes servieren, warme Wiener Würstchen tun es auch. Oder der Salat wird pur serviert und man investiert dafür etwas mehr in einen guten Wein, Sekt oder ein frisches Bier (mit den traditionellen Schnappverschlüssen) das kommt jederzeit bei den Gästen gut an. So ist es bei mir jedenfalls... ;-)

Patison in Sahnesauce

Die einfachste Grundrezeptur ist, Zwiebeln in Öl (Fett, Butter) leicht anzubraten und dann möglichst fettige Sahne zuzugeben. Die Sauce wird vorsichtig kurz aufgekocht. Man würzt etwas mit Salz und Pfeffer und fertig ist die Sauce. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann kommt der Geschmack einer Sahne- bzw. Rahm-Sauce hauptsächlich aus dem Fett und Eiweiß/Milchzucker der Kuhmilch.

Themen

KochtopfEinfache Rezepte für Selbstversorger, wie die Herstellung von Sauerkraut, Rotkraut, Nudeln, Brot und vieles mehr. Außerdem für Vorratskammer und Keller: Verschiedene bewährte Rezepte und Anleitungen zum Einkochen und Einwecken von selbstangebautem Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten.

SuppentellerEinfache Rezepte für sehr schmackhafte Suppen, die auch im Garten auf offenem Feuer gekocht werden können. Dazu gehören Zwiebel- und Gemüsesuppen. Natürlich gibt es auch die Rezeptur für einen richtig gut schmeckenden Kesselgulasch und Erbseneintopf, sowie er bei der Bundeswehr aus der Gulaschkanone serviert wird.

Hier gehe ich auf die Aromen und Geschmacksrichtungen der verschiedenen Gartengemüse ein, die bei uns angebaut werden. Sie sollen die Kreativität der eigenen Kochkünste beflügeln, also Neues auszuprobieren und vor allem die saisonale Küche bereichern. Neben diesen Dingen mache ich kurze Notizen zu besonderen regionalen Produkten von Wein und Spirituosen bis hin zu Delikatessen.