Logo

Die Lockenweide – Salix erythroflexuosa, das ist die "Korkenzieherweide" die für Dekozwecke besser geeignet ist

Salix erythroflexuosa
Lockenweide

Das ist die Alternative zur herkömmlichen Korkenzieherweide.

Diese Kreuzung aus Salix matsudana 'Tortuosa' und Salix alba 'Tristis' (Trauerweide) mit gedrehten, wunderschönen rötlichen und gelborangen Trieben.

 

Salix erythroflexuosa

gedrehte goldgelbe Triebe

Die gedrehten Triebe werden gern für Vasen und für die Binderei verwendet. Die Äste der Lockenweide finde ich dekorativer, als die der Salix matsudana 'Tortuosa' (Bild unten)

 

Salix matsudana 'Tortuosa'
Korkenzieherweide

Hier der Habitus zum Vergleich: die Korkenzieherweide wird ein großer Baum - im Alter bis zu 10m hoch und wächst aufrecht. Die Triebe haben eine graugrüne Rinde.

Das ist eher etwas für Parkanlagen und nichts für den Vorgarten!

 

überhängende Baumkrone

Diese Lockenweide ist etwa 30 Jahre alt und maximal 5m hoch. Im Vergleich zum obigen Gehölz für den garten sicher die bessere Variante.

 

Salix sachalinensis 'Sekka'
Drachenweide

Eine weitere, sehr merkwürdige Weiden-Form mit Drehwuchs der Triebe ist Einen sehr merkwürdigen Drehwuchs aneinanderklebender Triebe ist die Drachenweide.

Sie ist kein Baum, sondern ein größerer Strauch. Die Triebe eignen sich ebenfalls für Floristik, Binderei und Deko ...
Drachenweide



Vermehrung:
Von allen Gehölzen lassen sich Weiden wohl am leichtesten vermehren. Fast zu jeder Jahreszeit kann man Steckhölzerschneiden.  ( siehe auch: Liguster
 

Korkenzieherhasel, Corylus avellana 'Contorta'

Für Stein- und Vorgärten ebenso geeignet, wie für Pflanzkübel

Korkenzieherhasel

 

Impressum