Zierkirschen

Prunus subhirtella 'Pendula'

Sogenannte Trauerbäume, also Bäume mit tief herabhängender Krone, müssen nicht immer düster wirken. Besser gesagt: die chinesischen und japanischen Gartengestalter haben für sich ein Prinzip entwickelt, mit dem sie aus der Not eine Tugend machen. Sie schaffen ganz bewusst düstere Gartenmotive und setzen diesen heitere Akzente entgegen. Heiter-melancholische Szenen schafft man mit den Blütenkaskaden der Hängekirsche Prunus subhirtella 'Pendula' garantiert.

Frühlingskirsche Prunus subhirtella 'Fukubana'

Die Frühlingskirsche 'Fukubana' ist ein Blütengehölz, welches außerordentlich reich blüht und dessen üppiger Flor auch immer garantiert ist. Dieser erscheint im April zu einer Zeit, wo sonst noch nicht all zu viel vom Frühlingserwachen in der Natur zu sehen ist. Das Besondere dieser Zierkirsche sind die gefüllten Blüten und dazu die ausgefransten Kronenblätter. Der Flor ändert im Aufgehen seine Farbe. Anfangs ist er dunkelrosa und hellt später auf.

Prunus yedoensis Shidare Sakura

Der Wuchs dieser Zierkirsche ist malerisch – anfangs ist dieses Gehölz ein großer Strauch, später wird sie ein Baum, der ausladend und mit der Zeit einen überhängenden Habitus aufweist. Manchmal werden die Gehölze auf Hochstamm veredelt, so wie es unten im Bild zu sehen ist. Vorweg sein bemerkt: leider bin ich mir mit dem Sortennamen* nicht sicher, denn es zirkulieren viele kaum bestimmbare Varianten jener japanischen Kirsche und Literatur zu dieser Thematik gibt es nicht. Soweit ich zu diesem Gehölz Recherchen angestellt habe, kann ich mich auf diese berufen und zu 90% garantieren  –  hier haben wir 'Shidare Sakura'.

Gefüllte Winterkirsche Prunus subhirtella Autumnalis rosa Blüten

An milden November- oder Dezembertagen ist der aufmerksame Beobachter oftmals überrascht, blühende Bäume in der Stadt zu sehen und glaubt, dass die Natur irgendwie durcheinander gekommen sein mag. Doch bei der Gefüllten Winterkirsche ist das normal. Winterblühende Gehölze sind eigentlich nichts außergewöhnliches, doch so eine Novemberblüte ist schon etwas besonderes und sie sollte aus diesem Grunde auch mehr gepflanzt werden. Auf Hochstamm veredelt ist sie als Alleebaum einsetzbar und als mehrstämmiger Baum in Grünanlagen. Wer diese Art von zarten Blüten mag, der kann sich das Gehölz so in den Vorgarten, oder vor das Küchenfenster pflanzen, dass er es zur Zeit des Flors täglich im Auge hat.

Zierkirsche rosa Blüten

Besonders im Vorgarten sollten wieder mehr Blütenkirschen gepflanzt werden. Diese bestechen sowohl durch schöne Blüten, wie auch durch ihr frisches, grünes Laubwerk, welches im Sommer das Auge beruhigt und im Herbst eine bunte Laubfärbung zeigt.