Romantischer Rosengarten

Ich komme gleich zur Sache: Es ist eine gute Idee daheim einen Rosengarten anzulegen, denn ist er einmal etabliert, so macht er ordentlich was her, und relativ wenig Arbeit. Andere Formen, Außenbereichte mit Rosen zu gestalten sind das Rosarium, bzw. das kleine Rosenkabinett; sie eignen sich aber mehr für den Sammler.

Irrgarten im Garten aus Thujahecken

Heckenlabyrinthe sind ein klassisches Element der Architekturgärten, wie man sie etwa aus der Zeit der Renaissance, des Barock und Biedermeier kennt oder heute noch viel in den formalen englischen, holländischen und französischen Gärten. Da liegt die Idee nahe, solch ein Gestaltungsmotiv auch im heimischen Garten einzufügen, was auf jeden Fall die Anlage bereichert, aber auch einen Hauch von Geheimnis über allem schweben lässt.

Fee im Garten mit Blumen

Für den einen Betrachter ist die Natur Alltag und von einer gewissen Nüchternheit geprägt. Ein anderer sieht in Wiesen, Wäldern, Landschaften und in den Gärten viel viel mehr. Es ist eine Welt voller Wunder und Geheimnisse und die unverbesserlichen Romantiker sehen den Garten gefüllt mit Elfen, Feen, anderen Naturgeistern. Stauden, Gräser und Blumen sind mehr als bloße Gewächse – ja, sie scheinen beseelte Wesen zu sein. Da ein wenig zu viel an Romantik und Naturverbundenheit nie schaden kann, so ist die Idee von einem geheimnisvollen Feengarten, der angelegt werden soll, ein Wunsch so mancher Träumerin. Solch ein Traum kann Wirklichkeit werden, wenn dabei ein paar Grundregeln Beachtung finden.

Outdoor-Küche

Outdoor-Küchen werden immer beliebter. Kein Wunder, vor allem im Sommer sind sie sehr praktisch, denn hier kann unter freiem Himmel gekocht und gebacken werden. Das Schöne daran ist, dass man kochen, die Sonne genießen und sich gleichzeitig mit seinen Gästen unterhalten kann. Lästige Gerüche hingegen verfliegen einfach im Wind. Frisches Obst und Gemüse kann gepflückt und in der Küche direkt zubereitet werden. Doch worauf sollte man achten, wenn man sich eine Outdoor-Küche einrichten möchte?

Themen

PartygartenIn der wärmeren Jahreszeit sollte es selbstverständlich sein, dass Partys und Feierlichkeiten am Besten ins Freie verlegt werden. Doch nicht jede Außenanlage lädt zum Feiern ein. Ein fehlender Blickschutz allein kann dazu führen, dass sich die Gäste letztendlich doch lieber ins Haus zurückziehen, weil man sich sonst zu beobachtet fühlt. Oder manchmal ist es einfach zu unpraktisch im Grünen eine Feier auszurichten, da zu viele Sachen erst nach draußen geräumt werden müssen; und was macht man bei plötzlichem Regen? Wie man seine Außenanlagen zweckmäßig für Partys gestaltet und worauf es dabei bei der entsprechenden Gartengestaltung ankommt, möchte ich durch fünf einfache Tipps erklären.

Ein schattiges Gärtchen oder ein kühle Sitzecke für heiße Sommertage ist eigentlich eine gute Idee, doch gibt es dabei etwas zu beachten? Welche Pflanzen gedeihen dort und gibt es hier ein paar gute Ideen für die entsprechende Gestaltung?