Feuerplatz: Ideen und Bilder

Dutch Oven aus Gusseisen

Ein super effizientes Kochgeschirr für draußen ist der sogenannte Dutch Oven, der in dieser Form von den Siedlern des "Wilden Westens" des 19. Jahrhunderts in ihren Planwagen mitgeführt wurde. Mit ihm kann man hervorragend braten, kochen und backen. Der Dutch Oven ist ein aus dickem Gusseisen gefertigter Kochtopf mit drei Füßen. Dank dieser kann er direkt in die Glut eines verlöschenden Lagerfeuers gestellt werden. Die sauberere Variante (ohne Ruß am Topf) ist, wenn Holzkohle die nötige Hitze erzeugt.

Holzkohlegrill mit Anzündvorrichtung

Wenn der Sommer vor der Tür steht, ist es wieder an der Zeit, den Grill aus dem Schuppen zu holen. Beim Grillen scheiden sich wie so oft die Geister, denn für viele ist es eine Wissenschaft für sich. Holzkohle oder Briketts, Kugelgrill oder Schwenkgrill, Steak oder Bratwurst... Hier sollen noch einmal die wichtigsten Punkte rund ums richtige Grillen angesprochen und einige Tipps gegeben werden, damit jedes Grillen zum Vergnügen wird.

Brotbackofen im Garten

Es ist wohl eher das Gefühl von einer gewissen Romantik und Autarkie, als das wirklich praktische Bachgerät zu besitzen. Viele, die sich solch einen Ofen angeschafft haben, wird er in der Länge der Zeit kaum genutzt. das muss aber nicht sein, wenn wir im Vorfeld einige Dinge beachten. Der Brotbackofen für draußen ist eine sinnvolle Anschaffung, wenn man dessen Aufstellung und Benutzung so zweckmäßig einrichtet, dass er schnell und ohne viel Vorarbeiten in Betrieb gesetzt werden kann.

Grillkamin aus Naturstein, mediterran

Für diesen Anbieter von Grillkaminen mache ich gern Werbung, weil die Produkte solide Unikate sind. Außerdem sind mir gestalterische Aspekte ja sehr wichtig. Und so bin ich auch hier der Meinung, dass ein Kamin mit Naturverkleidung besser in einen Garten passt, als ein "gestanzter Betongrill" aus dem Baumarkt.
© Bildrechte (Hersteller) bei grillvertrieb.de

Feuerschalen

Ursprünglich wurden Feuerschalen wohl vor allem aus dem Grunde erfunden, um den örtlichen Polizeiordnungen zu entgehen, die Lagerfeuer (am Boden) im Garten nur zu bestimmten Zeiten bzw. ganz verboten. An diesen pedantischen Regelungen der Kommunen hat sich bis heute nichts verändert – Beim Erfindergeist der Kleingärtner und Hausbesitzer jedoch schon. So gibt es die unterschiedlichsten Feuerkörbe oder -schalen, die meist nicht nur sehr zweckmäßig sind, sondern auch dekorativ.