Lärmschutz und Windschutz

Windschutzpflanzung Windkamm

Windschutz im Garten oder auf der Terrasse ist in vielen Gegenden nötig. Wenn man sich mit der Thematik beschäftigt, dann wird man sicher auch auf den Begriff "Windkamm" stoßen. Was ist damit gemeint?

Windschutz Hecken Terrasse

Ich kenne zugige Terrassen und weiß, wie es nervt, wenn bei schönem Wetter ständiger Wind stört und die Terrasse kaum genutzt werden kann. Nun hast du drei Möglichkeiten, Abhilfe zu schaffen. Du kannst die Terrasse absenken, du kannst den Sitzplatz mehr oder weniger Einhausen (Verglasen), oder du pflanzt sogenannte Windkämme.

Efeuzaun als Hecke gegen Lärm

Geeignet für Lärmschutzpflanzungen sind immergrüne, großblättrige Pflanzen mit möglichst runden Blättern. Dabei sollte die Ausrichtung der Belaubung idealerweise senkrecht zur Schalleinfallsrichtung sein. Hecken und Pflanzsstreifen sind als Schallschutz auch nur wirksam, wenn sie gleichmäßig dicht (quasi blickdicht) sind und nicht etwa in Fußhöhe kahl.

Natursteinmauer begrünte Sandsteinmauer

Die eleganteste Lösung für einen wirksamen Lärmschutz in Garten und Haus ist natürlich die klassische Gartenmauer. Auch für Schallschutz im Haus bringt eine hohe Mauer um das Grundstück mehr als eine Lärmschutzverkleidung der Fassade, wenn denn der Lärm direkt von der Straße kommt. Bekanntlich sind Schallschutzwände nur effektiv, wenn sie nahe an der Ursache stehen. Gegen unerwünschte Geräusche aus der Luft wie etwa Fluglärm helfen Mauern natürlich nicht. Doch dazu unten mehr.

Bepflanzt Schallschutzwand

Lärmschutzwall für den Hausgarten: Es gibt verschiedene Lärmschutzsysteme (Bild), die begrünt werden können und so im Ganzen gut als Schallschutzwand funktionieren. Ein wichtiger gestalterischer Aspekt ist dabei, nicht zu viele verschiedene Pflanzenarten zu verwenden. Wie im ersten Bild zu sehen ergibt die Bepflanzung auf diese Weise eine ruhige, teppichartige Bepflanzung. Das bringt eine gewisse Ruhe in den Anblick.