Moderne Gartenmöbel aus KunststoffIndividualität macht den Garten exklusiv.
Individualität macht den Garten exklusiv.

Jeder, der einen Garten hat, kennt das altbekannte Spiel im Frühjahr: Rauf auf den Dachboden oder runter in den Keller und raus mit den Gartenmöbeln. Nicht selten kommen dabei Jahr für Jahr dieselben, doch eher langweiligen, weißen Plastikmöbel oder etwas schickere IKEA-Varianten zum Vorschein, wie sie in nahezu jedem Garten zu finden sind.

Doch das muss nicht sein! Immer mehr Menschen setzten nicht nur innerhalb ihrer Wohnung sondern auch im eigenen Garten auf Individualität.

Bilder und Ideen: http://www.smow.de/

Das Wohnzimmer im Garten

Im Sommer ist es draußen auch am Abend noch warm und man möchte eigentlich noch sitzen bleiben und den Abend genießen, wären da nicht die unbequemen Gartenmöbel. Und schon endet der eigentlich viel zu schöne Sommerabend mal wieder auf der Couch im Wohnzimmer. Alle, denen dieses Problem nur allzu gut bekannt ist, können sich jetzt ganz einfach das Wohnzimmer in den Garten holen. Couch und Sessel gibt es jetzt auch in coolen Outdoor-Varianten, die es ermöglichen, auch draußen gemütlich den Tag ausklingen zu lassen.

Bild-2
Bild-3
Bild-4

Chilling Zone

Ebenfalls gemütlich, aber deutlich flexibler als eine ganze Wohnzimmergarnitur, sind coole Sitzsäcke. Schon seit langem haben sie Einzug in Jugendzimmer, Wohnungen und Büros erhalten. Nun sind sie auch wetterfest für Terrassen, Gärten und Strandausflüge zu haben. Ebenfalls eine coole Idee ist die kuschelige Hängematte vom gleichen Hersteller. Die perfekten Möbel für chillige Gartenpartys.

Bild-5
Bild-6
Bild-7

Gartenklassiker in neuem Look

Anstatt das Rad bzw. in diesem Fall die Gartenmöbel gleich neu zu erfinden, kann man es sich auch etwas einfacher machen. Wie wäre es zum Beispiel damit, die alten Schätze in neuem Look erstrahlen zu lassen? Mit etwas Farbe, einigen Materialien aus dem Baumarkt und etwas Kreativität kann man das ganz einfach selber machen. Eine andere Möglichkeit ist es, sich bei dem einen oder andern Designer umzusehen. So haben zum Beispiel Alias, Vitra und Thonet mit Farben und Materialien gespielt und aus schlichten Anglerstühlen und anderen Gartenmöbeln edle Möbelstücke oder schrille Kunstwerke gemacht.

Bild-8
Bild-9
Bild-10

Back to Nature

Eine andere ganz besondere Gartenmöbel-Idee ist es, die Möbel einfach zu einem Teil des Gartens werden zu lassen. Wie das geht? Ganz einfach, in dem man Materialien und Gegenstände verarbeitet, die ohnehin schon im Garten zu finden sind. So kann ein loser Baumstamm anstatt zu Brennholz mit etwas Geschick auch zu einer Gartenbank verarbeitet werden. Kleinere Stümpfe oder dicke Baumscheiben ergeben die passenden Hocker. Auch flache Mauern z.B. von Einfassungen können als Sitzmöglichkeit fungieren.

Der Grill für Könner

Bei ausgefallenen Gartenmöbeln darf der passende Grill natürlich nicht fehlen. Wer sich nicht mit den herkömmlichen Grills aus dem Baumarkt begnügen möchte, denen bieten immer mehr Designer die Möglichkeit, auf ganz besondere Modelle zurückzugreifen. Ein solcher Grill macht nicht nur durch seine unverwechselbare Optik auf sich aufmerksam sondern verspricht auch einen enormen Grillspaß und leckere Ergebnisse.

Let the sun shine

Bild-11
Bild-12
Bild-13

Nicht nur besondere Möbel machen einen Garten zu einem echten Hingucker für alle Vorbeigehenden. Auch ein cooler Sonnenschirm zieht die Blicke auf sich. Ganz egal, ob eine tolle Ergänzung zu einer ganzen Sammlung an einzigartigen Gartenmöbeln oder als einzelnes Highlight - ein knallig bunt gemusterter oder besonders eleganter Sonnenschirm kann einen Garten verändern.


(Gastbeitrag, Aktualität beachten, 6/2013, die Urheberrechte liegen beim Autor)