2012-1 Informatives aus Haus, Garten und Wohnen

Gartenbonsai

Bonsai sind ein Inbegriff der japanischen bzw. fernöstlich-asiatischen Gartenkultur und finden auch in den heimischen Gärten immer mehr Verbreitung. Die Bonsai-Kunst ist ursprünglich aus reinem Platzmangel entstanden, denn in Japan hatten die Menschen nur extrem wenig Platz in den großen Städten, trotzdem wollten die Menschen nicht auf einen Garten verzichten und daher wurden diese Miniaturpflanzen gezüchtet.

Gartenhaus

Es gibt viele Dinge, die bei der Gestaltung des eigenen Gartens verzichtbar sind. Ein Gartenhaus gehört jedoch gewiss nicht zu jenen Dingen, denn ohne dieses ist der Garten nicht vollständig. Für die meisten ist das Gartenhaus dabei nicht einfach nur eine überdachte Abstellfläche für empfindliche Geräte, sondern wird nicht selten zum zweiten Wohnzimmer. Bevor man mit dem Bau beginnt, sollte man jedoch Folgendes wissen.

Urlaubsgarten

Nach dem Sommerurlaub im warmen Süden sehnen sich viele nach diesen zurück und wünschen sich ein bisschen Urlaubsfeeling in den eigenen vier Wänden. Mit einer guten Planung und vielen Ideen lässt sich mit wenigen, gezielten Handgriffen eine mediterrane Terrasse zaubern. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, denn Baumärkte und Onlineshops bieten beispielsweise zahlreiche Möglichkeiten, sich den Urlaub nach Hause zu holen.

Toskanahaus

Ein romantischer, toskanischer Garten mit Marmorstatuen und wildem Wein, der sich an Pergolas und Häuserwänden emporrankt? Eine sonnenüberflutete, spanische Terrasse mit bunter Keramik-Dekoration und schmiedeeisernen Gartenmöbeln? Wer träumt nicht immer mal wieder davon, den eigenen Garten auf mediterrane Art umzugestalten? Der Aufenthalt in einem Ferienhaus bietet die beste Inspirationsquelle.

Gartenbrunnen

Für manchen Erbauer eines Eigenheims stellt ein Garten nur ein "notwendiges Übel" dar. Es gibt Freiflächen um das Haus herum, die irgendwie begrünt werden wollen, aber möglichst ohne großen Arbeitsaufwand. Solches Denken geht aber glücklicherweise zurück, denn sterile Gärten mit kargen Rasenflächen ohne wahres Leben tun weder dem Auge noch der Seele gut. Nutzen wir sie doch zunehmend als Rückzugsort und Zuflucht vom "Alltagsirrsinn". Ein durchdachter "Mix" landschaftlich und klimatisch angepasster Gewächskombinationen mit ökologischem Nutzeffekt wird mehr und mehr gewünscht.