Anlehngewächshaus
Oder ein Gewächshaus für Zierpflanzen ...

In Deutschland können nicht alle Obst- oder Gemüsesorten angebaut werden, da für diese in unserem Land einfach nicht das richtige Klima herrscht. Es gibt aber Möglichkeiten, um für die Pflanzen ein Umfeld zu schaffen, indem sie bestmöglich gedeihen. Die Rede hierbei ist von einem Gewächshaus, in dem auch im Winter hohe Temperaturen herrschen können. Heutzutage gibt es unterschiedliche Varianten der Gewächshäuser, die sich beispielsweise in der Art des Aufbaus unterscheiden. Immer beliebter dabei werden sogenannte Anlehngewächshäuser. Dieser werden, wie der Name schon sagt, angelehnt an einer Wand aufgebaut. Hierbei handelt es sich meist um eine Hauswand, da diese die nötige Stabilität bietet.

Die Auswahl und der Kauf der Anlehngewächshäuser

Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Anlehngewächshäuser, die erworben werden können. Diese Produkte unterscheiden sich dabei vor allem in ihrem Aussehen aber auch in ihrer Größe. Weitere Differenzen kann es in der Materialwahl der Gewächshäuser geben. Die meisten Produkte bestehen dabei aus einem Metallrahmen (aus Aluminium oder Edelstahl), der die Glas- oder Plexiglasfenster hält. Diese Konstruktion ist stabil und widerstandsfähig und kann entsprechend viele Jahre lang verwendet werden. Es gibt aber auch günstigere Varianten, wie die Anlehngewächshäuser mit einem Rahmen aus Kunststoff, der Fenster aus Plexiglas oder Kunststofffolie hält. Wer dabei ein hochwertiges Produkt erwerben möchte, kann sich für Gewächshäuser von WAMA entscheiden. Die WAMA Anlehngewächshäuser für Ihren Garten weisen sicherlich eine sehr gute Verarbeitung auf, um sie lange nutzen zu können.
Wer hingegen Offerten von anderen Anbietern verwenden möchte, der sollte entweder Fachgeschäfte für Garten und Gewächshäuser besuchen oder auch im Internet einen Vergleich der besten Angebote durchführen. In beiden Fällen ist es wichtig, sich ausreichend viel Zeit zu lassen, damit die Auswahl problemlos abgeschlossen werden kann. Diese Zeit wird benötigt, um beispielsweise die ganzen Produktinformationen durchlesen zu können. Diese Daten geben unter anderem an, welche Eigenschaften vom jeweiligen Gewächshaus erwartet werden können oder auch wie hoch der Kaufpreis ausfällt!

Die Vorteile der Anlehngewächshäuser

Einer der wichtigsten Vorteile von diesen Produkten ist, dass sie im Garten relativ einfach und platzsparend aufgebaut werden können. Selbst Heimwerker sollten die Montage dabei übernehmen können, wenn sie sich genau an die Anleitung halten. Sinnvoll hierbei ist es aber, die Montage nicht alleine zu übernehmen, sondern sich von einer zweiten Person helfen zu lassen, damit es kein Problem beim Aufbau gibt! Ein anderer Vorteil ist, dass die Kosten von einem solchen Gewächshaus durchaus bezahlbar ausfallen. Dies gilt vor allem dann, wenn (wie im zweiten Abschnitt beschrieben) ein Vergleich der Offerten durchgeführt wird. Ein dritter Vorzug der Anlehngewächshäuser ist, dass diese zwar wenig Platz im Garten wegnehmen, dafür ausreichend groß Ausfallen, um zahlreiche Nutzpflanzen anbauen zu können. Letztlich ist noch nennenswert, dass dieser Anbau auch als Wintergarten dienen kann, um somit die Wohnfläche des Hauses zu erweitern!

(Gastbeitrag, Aktualität beachten, 9/2013, die Urheberrechte liegen beim Autor)