Gartenstühle aus Holz
Holz ist sehr haltbar, wenn es gepflegt wird

Wer einen eigenen Garten hat, verbringt in der Regel auch gerne sehr viel Zeit in diesem. Ob schöne Grillabende mit Freunden oder auch nur zu zweit oder mit der Familie, Gartenmöbel dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Damit man aber lange etwas von ihnen hat und sie nicht so rasch verschleißen, sollten sie regelmäßig gepflegt werden. Doch wie werden Gartenmöbel richtig gepflegt?

So pflegt man seine Gartenmöbel richtig - Tipps und Tricks

Wer seine Möbel im Garten richtig pflegen möchte, sollte natürlich erst einmal wissen aus welchem Material sie bestehen. Die verschiedenen Materialien benötigen sehr individuelle Pflege. Generell sollten Gartenmöbel in der kalten Jahreszeit  trocken und frostfrei gelagert werden. Außerdem muss für eine gute Belüftung gesorgt werden, denn Materialien wie Holz oder Rattan können bei Feuchtigkeit sehr schnell schimmeln. Doch für die Pflege bedarf es nicht viel und Tisch, Stühle und co. bleiben lange schön.

Nun aber zurück zur richtigen Pflege der Gartenmöbel. Wer sich für Outdoormöbel aus Metall entscheidet, hat bereits das pflegeleichteste Material gewählt. Es genügt, die Möbel mit einem feuchten Lappen und einem milden Reiniger abzuwischen und anschließend wieder trocknen zu lassen. Möbel aus Kunststoff sind ebenfalls sehr pflegeleicht und es genügt, diese mit einem Handbesen von Spinnweben und Staub zu befreien. Für hartnäckigeren Schmutz können ebenfalls Lappen und leichte Seifenlauge zum Einsatz kommen.

Metallmöbel

Gartenmöbel aus Holz, eine Variante, für die sich sehr viele Gartenbesitzer aufgrund der schönen Optik entscheiden, brauchen da schon ein wenig mehr Pflege. Sie danken es uns mit einer langen Lebensdauer. Natürlich sind die meisten Holzmöbel, die im Garten zum Einsatz kommen sollen, weitestgehend gegen Feuchtigkeit geschützt und behandelt. Trotzdem könne Dauernässe und Frost ihnen zusetzen. Deshalb sollte man sie bei Nichtbenutzung aber besonders im Herbst und Winter mit einer speziellen Schutzfolie abdecken oder direkt an einem trockenen Platz lagern. Kurz bevor sie ins Winterquartier umziehen, empfiehlt es sich, sie mit einer speziellen Holzlasur zu streichen. Dies dient als eine Art Imprägnierung, und die Möbel werden dadurch noch einmal robuster gegenüber jeder Witterung. Ansonsten können Holzmöbel für den Garten mit einem Eimer Wasser und einer Bürste gereinigt werden. Sollten die Verschmutzungen schon tiefer ins Holz gelangt sein, empfiehlt es sich, die Stellen mit einem speziellen Schmirgelpapier abzuschleifen und anschließend wieder zu lasieren.

Wer also lange Freude an seinen Gartenmöbeln haben möchte, sollte diesen die erforderliche Pflege angedeihen lassen. In den Wintermonaten ist es ratsam, alle Gartenmöbel an einem trockenen und frostfreien Platz zu lagern. Dort können sie gut überwintern und mit dem vorherigen Pflegeprogramm sehen sie im Frühjahr wieder aus wie neu. So steht einer schönen Grillsaison nichts mehr im Wege.