Tor und Zaun
Die Außenanlagen sind die Visitenkarte des Hauses.

Immer mehr Immobilien verfügen über eine großflächige Außenanlage. Ob Garten, Hofanlage oder Einfahrt: Das eigene Zuhause ist oftmals durch Freifläche umgeben die von den Besitzern bewusst eingezäunt wird.Welche Zaun-Trends für das kommende Jahr bestehen und welche Besonderheiten diese Produkte aufweisen wird nun im Folgenden näher erläutert.

Trotz klarer Grenzen die Sichtfreiheit bewahren

Heutzutage werden Grundstücke aus ganz unterschiedlichen Gründen bewusst eingegrenzt: Zum einen möchten die Bewohner klare Linien schaffen, durch die das eigene Grundstück nach außen hin gut sichtbar abgegrenzt ist. Dies soll auch Einbrecher und Langfinger abschrecken für die ein Zaun eine klare Barriere darstellt. Zum anderen kann ein Zaun aber auch durchaus praktisch eingesetzt werden - vor allem dann wenn Kinder und/ oder Tiere bewusst zurückgehalten werden sollen. Denn ein Zaun stellt auch für diese Lebewesen eine klare Begrenzung dar und schützt sie somit vor Gefahren und möglichen Verletzungen.

Doch trotz der vielen rein praktischen Eigenschaften von Zäunen weisen sie auch durchaus ästhetische Grundzüge auf. Denn viele Zauntypen lassen auch eine Sichtfreiheit nach außen zu, sodass das Leben vor der eigenen Haustüre bewusst und direkt miterlebt werden kann.

Weg von der Massenware – hin zum Unikat

Was heutzutage für viele Immobilien zutrifft spielt auch in der weiteren Grundstücksgestaltung eine wesentliche Rolle: Das Motto "Weg von der Massenware – hin zum Unikat". Denn mittlerweile möchten sich viele Immobilienbesitzer in den eigenen vier Wänden individuell verwirklichen - und dies soll nicht nur im Haus durchgeführt, sondern auch außerhalb des Hauses fortgeführt werden. Demnach entscheiden sich viele Hausbesitzer für einen ganz persönlichen Zaun der ausschließlich nach den individuellen Bedürfnissen und den Gegebenheiten vor Ort angefertigt wird.

stevepb Metallzaun

Metallzäune: Individuell und einzigartig

Aufgrund dieser Entwicklung liegen Metallzäune derzeit voll im Trend - und werden auch 2017 zu den beliebtesten Zaunarten zählen. Denn sie weisen eine Reihe von Vorteilen auf die jeden Grundstücksbesitzer begeistern werden:

Kaum ein anderes Material lässt sich derart individuell verarbeiten wie Metall. Durch eine einfache Erhitzung kann dieser Rohstoff in nahezu jede Position gebracht werden in der er – nach der Abkühlung – fest verbleiben wird. Somit kann vor allem die Optik des Zauns individuell bestimmt werden – mögliche Varianten sind schlichte Zaunelemente oder auch besondere Verzierungen ober- und unterhalb der einzelnen Lamellen. Doch neben der individuellen Optik ermöglicht ein Metallzaun auch weitere – praktische – Vorteile: Denn solch ein Zaun kann auch größentechnisch perfekt an die Gegebenheiten vor Ort angepasst werden - auch eine Verbindung in das bestehende Mauerwerk ist möglich. Somit lässt sich für nahezu jede Immobilie ein ganz individueller Metallzaun kreieren. Ein Metallzaun überzeugt aber auch durch seine robuste und langlebige Art. Denn im Gegensatz zu Holzzäunen oder Hecken die als Grundstücksgrenze genutzt werden können sind Metallzäune besonders anspruchslos und bedürfen keinerlei Pflege. Zudem sind sie äußerst witterungsbeständig was für eine langfristige Investition von großer Bedeutung ist.

Professionelle Beratung vom Fachmann

Wer dem Trend für 2017 folgen möchte und sich für einen individuellen Metallzaun entscheidet sollte sich vorab unbedingt durch ein kompetentes Fachunternehmen beraten lassen. Auf zaune-wojcik.de werden den Kunden unterschiedlichste Varianten verschiedener Metallzäune präsentiert und die jeweilige Verarbeitung Schritt für Schritt erläutert. So kann sich jeder Interessent ein umfassendes Bild der Zaunherstellung machen und sich letztendlich für einen ganz individuellen Metallzaun entscheiden.