beleuchteter Garten
Licht schafft Atmosphäre.

Wer die Gestaltung seines Gartens plant, richtet seine Überlegungen in erster Linie auf die Aufteilung des Paradieses in unterschiedliche Bereiche und die Anordnung der vielfältigen Pflanzen- und Baumarten, die man sich für seinen Garten wünscht.

Für die dekorativen Elemente entscheidet man sich hingegen eher spontan, wenn man beim Stöbern in den Gartencentern etwas Schönes entdeckt. So ergeht es häufig auch der Gartenbeleuchtung, sofern sie eher der ästhetischen Gestaltung des Gartens und nicht der Sicherheit auf Wegen und Eingängen dient.

In der Vorbereitungsphase findet die Sicherheitsbeleuchtung allerdings am ehesten Beachtung, wenn der Garten zum Wohnhaus gehört. Denn sowohl der Hauseingang und die Einfahrt als auch die Wege müssen ausreichend hell beleuchtet werden, damit Besuchern die Orientierung leichter fällt und sie etwaige Gefahrenstellen wie nasses Laub und Glatteis rechtzeitig erkennen. Welche Lampenarten hierfür in Frage kommen, richtet sich nach den architektonischen Gegebenheiten. Führen die Wege beispielsweise unmittelbar an der Hauswand entlang, können Einbauleuchten oder Wandleuchten für den Außenbereich die bevorzugte Variante sein. Schlängeln sich die Wege hingegen durch einen Vorgarten mit hohen Koniferen, können nostalgische Laternen oder bodennahe Standleuchten eine bessere Wahl sein. Ungeeignet für eine Sicherheit spendende Beleuchtung sind hingegen Solarleuchten, da die über den Tag angesammelte Energie gerade in den langen Winternächten nicht ausreicht, um auch noch in den frühen Morgenstunden ein ausreichend helles Licht für den Weg zur Arbeit zu spenden.

Hinsichtlich der ästhetischen Lichtgestaltung eröffnet die moderne Lichttechnik heutzutage nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, so dass für jeden Gartenstil das Richtige gefunden werden kann. Vielfältig einsetzbar sind zum Beispiel Einbaustrahler. Im Boden eingelassen, können sie das Relief von Steinmauern oder einzelne, Bonsai-artig geschnittene Bäume ebenso kunstvoll in Szene setzen wie die geheimnisvolle Unterwasserwelt des Gartenteichs. Auch für die dekorative Einfassung von Wegen eignen sie sich sehr gut, jedoch sollten sie dann nicht die Funktion der Sicherheitsbeleuchtung einnehmen, da sie gerade in der kalten Jahreszeit von Laub und Schnee überdeckt werden.

Sehr beliebt für die Beleuchtung sind derzeit auch Kugelleuchten, die in unterschiedlichen Größen angeboten werden. Sie können etwa zu mehreren auf der Terrasse, in Beeten oder auf einer großen Wiese arrangiert werden, wo sie ihre nahe Umgebung in ein sanftes, gleichmäßiges Licht hüllen. Sehr schön wirken insbesondere leuchtende Schwimmkugeln, die dem modernen Pool ebenso wie dem Naturteich eine reizvolle Atmosphäre verleihen. Apropos Beleuchtung am Teich: in kaum einen Segment gab es in den letzten Jahren so viele Weiterentwicklungen wie hier. Dies war nicht zuletzt den Fortschritten in der LED Lichttechnik geschuldet, welche die Vorteile hohe Energieeffizienz, Langlebigkeit und geringe Wärmeentwicklung auf sich vereint. Ob beleuchtete Wasserfälle, farbenfrohe Fontänen, Leuchtsteine oder Unterwasserspots – für jede diese Variante bieten die Händler vielfältige Modelle an.

LED Licht rot

Ein individuelles und einzigartiges Lichtambiente zeichnet auch Designleuchten von Masiero, Fabbian, Marset, Metalarte, Artemide und vielen anderen renommierten Leuchtenherstellern aus, von denen Sie eine ansprechende Auswahl im Leuchten Online Shop LightingDeluxe.de finden. Das Besondere an diesen Designer Lampen ist ihr originelles Design, mit dem meist auch eine ganz eigene Lichtstimmung einhergeht, wie man etwa an der stilvollen Fil de Fer Kugelleuchte von Catellani & Smith oder der Havana Pendelleuchte von Foscarini (www.lightingdeluxe.de/hersteller/foscarini) beobachten kann. Schließlich dürfen gerade bei Gartenparties die guten alten Lampions, Lichterketten, Gartenfackeln und Windlichter nicht fehlen, die für eine heimelige Atmosphäre sorgen, bei der die Gäste leicht ins Gespräch kommen.