Kohlgemüse

Romanesco

Der Romanesco, auch Italienischer oder Römischer Blumenkohl oder Romanesco-Brokkoli genannt, hat jeweils die besten Eigenschaften von Blumenkohl und Brokkoli geerbt und ist ein wirklich edles Gemüse. Auch was den Ertrag betrifft, lohnt sich der Anbau durchaus. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass die späte Kultur mit der Ernte Ende Oktober bis Anfang November am besten gelingt. Für diese Zwecke ziehe ich die Pflanzen selber vor und pflanze sie dann als Nachkultur der Frühkartoffeln, Zwiebeln oder Erdbeeren. Die Kultur ähnelt der des Brokkoli. Für den Spätanbau säe ich beide Kohlarten Ende Mai, Anfang Juni aus, pikiere sie und pflanze sie Anfang Juli nach der Frühsommerernte auf die freigewordenen Flächen. Sowohl die Aussaat als auch das Pikieren der Jungpflanzen kann auf ein Beet oder in Saatgefäße erfolgen.

Chinakohl

Chinakohl (Brassica rapa convar. pekinensis) ist schon ein besonderes Kohlgemüse. Bezogen auf seine recht kurze Kulturzeit von nur 10 Wochen bringt er einen hohen Ertrag,  etwa 4-5 kg pro m²! Vor allem im Bezug auf Selbstversorgung ist dieses Gemüse sehr interessant.

Kohlbeete

Kohl ist von allen Gemüsarten im Garten wohl am schwierigsten anzubauen. Mein Tipp: Wer wenig Platz für Experimente hat, der sollte den Anbau zunächt mit Kohlrabi und Grünkohl versuchen.

Weißkohl und Wirsingkohl

Der Weißkohl, Brassica oleracea convar. capitata var. alba, ist eine Gemüseart, die auch Weißkraut, Kopfkohl oder Spitzkohl genannt wird. Hier folgen nun die wichtigsten Infos zu Anbau und Aussaatzeitpunkt, Überwinterung der Sämlinge für frühen Anbau sowie eine Anbauanleitung zum Weißkraut, außerdem einige interessante Informationen bezüglich der Besonderheiten der Kultur.

Kohlrabianbau

Im Grunde ist der Anbau von Kohlrabi (Oberrübe) für Anfänger recht einfach, wenn man im Frühjahr Jungpflanzen beim Gärtner kauft und dann pflanzt. Wer die Pflanzen aber selber ziehen möchte, der kann schon ein paar Fehler machen, die ärgerlich sind (z.B. wenn das Gemüse schießt, d.h. er keine Knolle bildet oder er aufplatzt und verholzt). Man vermeidet einige Unannehmlichkeiten, wenn man zwischen Früh- und Spätsorten unterscheidet.

Themen

FAQ KohlHäufige Fragen und Probleme (Boden, Düngung, Schädlinge) zum Anbau der verschiedenen Kohlgemüse, die bis auf Kohlrabi und Grünkohl relativ anspruchsvoll sind.