Ipomoea purpurea, Trichterwinde
Blühender Sichtschutz für Sitzecken, Terrassen und Balkone.

Ipomoea purpurea ist die sicher bekannteste Zierwinde. Sie lässt sich durch Samen leicht vermehren. Gesät wird die einjährige Zierpflanze ab April direkt ins Freiland oder in den Balkonkasten.  Für eine frühere Blüte kann man sie aber auch am Fenster vorziehen. Das geschieht Anfang März für eine Auspflanzung im Mai. Wichtig ist der Frostschutz der jungen Pflänzchen, denn bis Mitte Mai muss mit Nachtfrösten gerechnet werden.

Die Farben der Trichterblüten gehen vom Weiß über Himmelblau und Purpurrot bis zum Dunkelviolett.

Eine Besonderheit dieser kletternden Sommerblume besteht allerdings darin, dass sie ihre Blüten nur vormittags öffnet. Am Nachmittag schließen sie sich bereits wieder. So ist Ipomoea purpurea wohl eher die klassische Seniorenblume. Wer tagsüber arbeitet, wird selten in den Genuss der wunderschönen farbigen Trichter kommen. 

Zwei wichtige Pflegetipps

Die rankende Zierpflanze liebt kalkreichen Boden. Das sollte unbedingt beachtet werden, denn zu häufiges Gießen lässt die Erde rasch versauern. Das merkt man daran, dass sich beispielsweise in den Pflanzkästen Moos bildet.

Ebenso wichtig ist ein nicht zu nährstoffreicher Boden. Es wachsen dann ähnlich wie bei der Kapuzienerkresse nur Blätter und bilden sich keine Blüten aus. Deshalb wenig oder gar nicht düngen!

Sonstiges

Die Pflanze ist sehr pflegeleicht. Sie wächst sowohl im Halbschatten als auch in der Sonne gleichermaßen gut. Sie eignet sich auf dem Balkon oder der Terrasse als Wind- und Sichtschutzpflanzung.

blaue kaiserwindeMan kann die Trichterwinde leicht selber vermehren, indem man die Blüten abblühen und Samen ausbilden lässt. Dieser sieht aus wie kleine Erbsen. Er wird über den Winter trocken gelagert und im Frühjahr wie oben beschrieben ausgesät.

Übrigens: Für den Sichtschutz ähnlich zu verwenden ist auch Thunbergia, die "Schwarzäugige Susanne". Diese beliebte Zierpflanze ist leicht durch Aussaat (am Fenster vorkultivieren) zu vermehren. Auf dem Balkon können diese Pflanzen im Gegensatz zur Trichterwinde allerdings leiden, wenn sie zugig stehen.

Nicht verwechselt werden sollte die Ipomoea purpurea mit der viel stärker wuchernden Ipomoea tricolor, der Kaiserwinde. Diese ist von der Blüte her leuchtender, also wirklich prächtiger, doch was die Wuchskraft angeht, nur für größere Spaliere etwa an Hauswänden geeignet.

Balkon Sichtschutz