Findlingspark Nochten
Eine gärtnerisch aufgepeppte Moränenlandschaft.

Die unten befindlichen Bilder zeigen denLausitzer Findlingspark bei Nochten (Ostsachsen)kurz nachdem die Anlage fertiggestellt wurde. Es sind mittlerweile schon historische Aufnahmen und deshalb hat der Autor sie trotz geringer Auflösung auf dieser Seite belassen. Im Rahmen der Rekultivierung von Braunkohletagebauen entstand unter dem Dach eines Fördervereines von 2000 bis 2003 der wohl größte "Steingarten" Europas. Auf anfangs 15 Hektar Fläche wurde ein Park mit einem Heide- und Moränencharakter angelegt.

An die 3000 Findling wurden in diesem riesigen Findlingsgarten zusammengetragen. Die meisten stammen von Braunkohletagebauen der Region, wo sie geborgen wurden. Noch sind die bodendeckenden Pflanzungen in der Anlage nicht geschlossen. In 2-3 Jahren wird es hier um vieles romantischer aussehen. Die großen Mengen an Pflanzen lieferten vor allem sächsische Staudengärtnereien.

Die Anlage im Jahr 2005
Die Anlage im Jahr 2005
Die Neupflanzungen sehen noch etwas steif aus ...
Die Neupflanzungen sehen noch ...
Azaleenblüte
Azaleenblüte
Richtig gelagerte Findlinge.
Richtig gelagerte Findlinge.
Lewisia cotyledon - Bitterwurz
Lewisia cotyledon - Bitterwurz
Das Kraftwerk Boxberg.
Das Kraftwerk Boxberg.
Gypsophila repens 'Rosea' Teppichschleierkraut
Gypsophila repens 'Rosea' Tepp...
Heidelandschaft mit Wachholderbüschen.
Heidelandschaft mit Wachholder...
Heidepflanzen
Heidepflanzen
Stilisierte Heidelandschaft
Stilisierte Heidelandschaft
Zwiebelpflanzen
Zwiebelpflanzen
Geschnittenen Kiefern stilisieren die heideartige Landschaft zur rauen Landschaft.
Geschnittenen Kiefern stilisie...