StufensaatDie beiden Formen im Vergleich
Die beiden Formen im Vergleich

Die Stufensaat ist eine Form der Aussaat, bei der die aufgegangenen Pflanzen, meist sind das Gemüse, später im sogenannten Dreiecksverband stehen.

Das heißt, die Saatstellen und deren Abstände von Reihe zu Reihe sind versetzt. Dabei haben die einzelnen Pflanzen den optimal Platz, um sich unterirdisch mit ihren Wurzeln und oberirdisch mit ihren Blättern auf dem Beet oder Quartier auszubreiten. Diese Form der Kultur nutzt das Gartenland beim Einzelstand von Gewächsen besser aus, als die sogenannte Reihensaat oder der Quadratverband. In der Regel werden mit der Stufensaat damit auch die Reihenabstände enger gesetzt.

Beispiel: Anbau von Buschbohnen.
Beispiel: Anbau von Buschbohne...
Dreiecksverband.
Dreiecksverband.