Hokkaido Kürbisse und Schwarzwurzel
Saisonales Gemüse im Monat im Oktober/November.

Mehr durch Zufall bin ich auf eine interessante Aroma-Kombination gestoßen und zwar die von Hokkaidokürbis und Schwarzwurzel. Im Oktober wollte ich einen noch nicht völlig ausgereiften Kürbis (das typisch mediterrane Gemüse) aufbrauchen und hatte für eine Gemüsepfanne (siehe Bild unten) neben anderen Zutaten auch reichlich Schwarzwurzeln dabei. Angedünstet hatte ich alles in Olivenöl.

Der Geschmack des ganzen Gerichtes besaß merkwürdigerweise eine Note von glasierten Möhren, doch neben ein paar Stückchen Pastinake, die sonst eher ein Flair von grobschlächtiger Herbheit verbreitet, waren keine Möhren dabei. Nach einer weiteren geschmacklichen Prüfung stellte ich fest, dass diese Aromavariation überwiegend von dem in Olivenöl gedünsteten Hokkaidokürbisstückchen (enthält Karotin) herrührte. Auch die Schwarzwurzeln hatten bereits den Geschmack angenommen. Weitere Experimente in dieser Beziehung habe ich noch nicht gemacht. Auf jeden Fall stellt die Rezeptur aber eine interessante saisonale Gemüsekombination dar, die weiter variiert werden sollte.

P.S. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt neu getestet habe ich in diesem Pflannengericht die Zugabe frisch geschnittener junger Blätter des Schwarzen Rettichs. Eine absolute Delikatesse und passend in die herbstliche Küche:

Gemüsepfanne