Oleranderblüte
Olenaderbüsche sind Sonnenanbeter

Es ist schön, dass die meisten von uns nicht nur Obst, Gemüse und Kräuter lieben, sondern auch alle Arten von Grünpflanzen und Blumen. Denn erst die richtige Mischung macht es aus. Wir brauchen sie einfach, diese Vielfalt an Grünem und Blühendem im Garten und auf der Terrasse. Doch nicht alle unsere Pflanzen vertragen das starke Sonnenlicht gleich gut.

Daher kann Sonnenschutz notwendig sein und der kluge Gärtner und Hausbesitzer behilft sich zum Beispiel mit Raffstores. Wir wollen aber auch einmal schauen, welche Pflanzen denn z. B. empfindlich auf die Sonne reagieren.

Pflanzen, welche nur Halbschatten oder Schatten mögen

Es gibt nicht nur etliche Grünpflanzen, welche die Sonne nicht mögen, sondern darunter sind viele Blühpflanzen. Wer dachte, dass gerade blühende Pflanzen gerne in der Sonne stehen, der täuscht sich. Zu diesen blühenden Pflanzen, die den Schatten mehr mögen als das Licht, gehören unter anderem Astilben, Herbstanemonen oder auch das winterharte Alpenveilchen. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass unsere Sommer im Durchschnitt wärmer geworden sind. Außerdem sind die Temperaturen heutzutage im Frühling höher als die der Frühjahre vergangener Jahrtausende. Diese Entwicklung der Erderwärmung schreitet leider fort und unsere Pflanzen werden immer mehr Sonnenschutz benötigen.

Kleingehölze und Sträucher vor Gluthitze schützen

Es kann auch notwendig werden, bestimmte Kleingehölze und Sträucher vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Wer da seltene Exemplare im Garten hat, sollte rechtzeitig darüber nachdenken, entsprechenden Sicht- und Sonnenschutz anzubringen. Ob der Japanische Schneeball, der Feuerbusch oder die Eibe, es gibt viele beliebte Pflanzen, denen zu starke Sonneneinstrahlung ebenfalls schadet. Während wir noch vor ein paar Jahrzehnten recht warme Sommer hatten, sind diese nun glühend heiß geworden. Der Klimawandel vollzieht sich vor unseren allen Augen und jeder vernünftige Mensch geht mit den Ressourcen gut um und spart Energie.

Der Mensch muss schleunigst umdenken

Nicht unsere Pflanzen müssen aus unseren Gärten verschwinden, sondern der Mensch muss in Sachen Klima schleunigst umdenken. Denn nur dann hat die Welt, die wir kennen, auch Bestand. Unsere Gärten sind als grüne Lungen anzusehen und sie sind kleine Oasen inmitten von Großstädten und Vorstädten. Machen wir es uns gemütlich in unseren Oasen, in welchen die Vielfalt der Natur und das Können des Hobbygärtners vereint sind. Natürlich gibt es auch viele Pflanzen, welche die volle Sonne lieben und brauchen. Dazu gehören beispielsweise die Tomate und die Gurke. Aber auch Bougainvillea, Oleander und Zinnie stehen gerne im Sonnenlicht.

014 sonne graphics 1889193 960 720


Bildquellen: © 594377 - Pixabay.com; © efes - Pixabay.com, mehr Infos www.stm-sonnenschutz.de