Umgekippte platte Stiefmütterchen im Blumenkübel
Umgekippte platte Stiefmütterchen im Blumenkübel

Wenn die Stiefmütterchen umfallen und dann verwelkt am Boden liegen, dann ist vermutlich ein schädlicher Pilz, der die Wurzeln oder den Wurzelhals befallen hat, die Ursache. Es gibt wohl gut 10 solcher Schadpilze, welche Wurzelbräune, Wurzelfäule oder Wurzelhalsfäule verursachen.

In den Gärtnereien wird bei der Pflanzenproduktion schon gegen alles mögliche gespritzt, und trotzdem kann so ein Pilz immer wieder auftreten.

Also noch mal zur Frage: Was mache ich, wenn ein Stiefmütterchen verwelkt und vertrocknet? Nichts, außer der Entfernung der Pflanze. Die nachträgliche Verwendung von Spritzmitteln [Fungizide] finde ich nicht sinnvoll. Dann pflanze ich nach, denn ich habe in meinem Garten immer noch ein paar Pflanzen in Reserve.

Was kann ich gegen die Verbreitung von Pilzkrankheiten [auch Mehltau, Blattflecken-, Brennfleckenkrankheit] tun? Weniger Blumendünger verwenden! Überdüngte Pflanzen sind anfälliger für Pilzkrankheiten.

Abgeblühte Blüten ausputzen und mit Stängel entfernen. Letzteres ist immer zu empfehlen, da es länger üppige Blüten fördert. Stiefmütterchen setzten schnell Samenkapseln an und verbrauchen ihre Kräfte dann mit dem Ausreifen der Samen.