Gasgrill
Besonders für länger Partys geeignet.

Der Sommer kommt, die Sonne lacht und am Abend weht ein laues Lüftchen über den Rasen. Jetzt ist die Zeit für die Meister des Grillens gekommen. Besonders die Deutschen erfreuen sich von Jahr zu Jahr mehr am Grillen im Garten, auf der Terrasse und selbst auf dem Balkon. Was in den USA schon Gang und Gebe ist, wird hierzulande immer mehr zelebriert und verfeinert.

Doch nicht grundsätzlich muss für ein perfektes Grillergebnis auch ein Kohlegrill her. Mittlerweile gibt es so gute Grills, die mit Gas betrieben werden, dass man mit ihnen ebenfalls einen geschmacklichen Hochgenuss zaubern kann. Außerdem sind diese Grills überall aufstellbar und haben gegenüber herkömmlichen Gerätschaften einen ganz großen Vorteil: Sie stinken nicht und räuchern nicht die ganze Nachbarschaft ein!

Ohne Kohle geht es auch

Herkömmliche Kohlegrills sind schon gut. Ob klein, rund, tief oder hoch. Mit Deckel versehen und ohne, als Hängegrill oder Standgrill. Sie sind einfach in ihrer Handhabung, schnell aufgebaut und einsatzbereit. Wäre da nicht der Gebrauch des Brennmaterials. Feuchtes Holz beispielsweise, kann innerhalb kürzester Zeit die komplette Nachbarschaft einnebeln - und sogar ganze Straßenzüge. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch nicht zulässig und gefährlich. Kohlebriketts können ebenfalls nicht trocken sein, ohne dass man es merkt. Auch sie sorgen für Zündstoff in der Nachbarschaft, allerdings im negativen Sinne.

Doch nicht grundsätzlich muss für ein perfektes Grillergebnis auch ein Kohlegrill her. Mittlerweile gibt es so gute Grills, die mit Gas betrieben werden, dass man mit ihnen ebenfalls einen geschmacklichen Hochgenuss zaubern kann. Außerdem sind diese Grills überall aufstellbar und haben gegenüber herkömmlichen Gerätschaften einen ganz großen Vorteil: Sie stinken nicht und räuchern nicht die ganze Nachbarschaft ein!

Gemüseschaschlyk

Ohne Kohle geht es auch

Herkömmliche Kohlegrills sind schon gut. Ob klein, rund, tief oder hoch. Mit Deckel versehen und ohne, als Hängegrill oder Standgrill. Sie sind einfach in ihrer Handhabung, schnell aufgebaut und einsatzbereit. Wäre da nicht der Gebrauch des Brennmaterials. Feuchtes Holz beispielsweise, kann innerhalb kürzester Zeit die komplette Nachbarschaft einnebeln - und sogar ganze Straßenzüge. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch nicht zulässig und gefährlich. Kohlebriketts können ebenfalls nicht trocken sein, ohne dass man es merkt. Auch sie sorgen für Zündstoff in der Nachbarschaft, allerdings im negativen Sinne.

Ein Gasgrill lässt sich ebenso schnell aufbauen wie ein Kohlegrill. Er steht fest und kann auch auf dem Balkon aufgebaut werden. Er wird mit Gas befüllt und erhitzt und er hat einen ganz großen Vorteil: Er stinkt nicht im Geringsten. Im Gegenteil. Wird der Gasgrill auf dem Balkon genutzt kann es sogar sein, dass der direkte Nachbar vom Grillen überhaupt nichts mitbekommt. Unterschiedliche Ausstattungen stehen dem Grill-Meister auch hierbei zur Verfügung. Um sich für den richtigen und passen Gasgrill zu entscheiden, ist es wichtig, möglichst viele Exemplare von verschiedenen Herstellern zu vergleichen. Nur so kann man schlussendlich den richtige Gasgrill unter vielen herauspicken. 

Gasgrill für jeden Anlass

Ein Gasgrill lässt sich grundsätzlich für jeden Anlas mal eben und in wenigen Minuten "anschmeißen." Kaum aufgebaut erreicht er schnell (weitaus schneller ein Kohlegrill) seine ideale Temperatur und schon kann es losgehen. Solange der Untergrund für den Gasgrill stabil ist, kann er überall genutzt und aufgestellt werden. Die Grillware ist übrigens in der gleichen Zeit fertig für den Verzehr, wie bei einem Kohlegrill. Manchmal sogar noch schneller. Selbst ungeübte "Griller" kommen recht schnell auf den Geschmack und grillen mit einem Gasgrill.

Und das auch gerne im Garten. Denn auch da kann ein herkömmlicher Kohlegrill für Ärger mit den Eigentümern angrenzender Grundstücke sorgen. Je nachdem was verbrannt wird und wie der Wind gerade steht, kann das ziemlich übel ausgehen und schon ist es aus mit der guten Nachbarschaft.

Praktischer Grillwagen

Mittlerweile gibt es unter den Gasgrills die ausgefallensten und auch praktischsten Varianten für Garten und Co. Mit Seitenwagen und Seitentische, auf dem schon die Grillware zerlegt und hergerichtet werden kann. Bestimmte Markenprodukte bieten sogar das beliebte Crossover-Zündsystem mit Stufenregulierung an. So kann die Grillware quasi auf den Punkt gegart werden.

Bildquellen: © biggi219 - Pixabay.com; © moerschy - Pixabay.com