Frisch vertikutierter RasenFrisch vertikutiert.
Frisch vertikutiert.

Der Begriff vertikutieren beschreibt die vertikale Bearbeitung der Rasenfläche mit entsprechenden vertikalen Messern oder im einfachsten Fall mit einem Eisenrechen. Durch diese Bearbeitung wird der Rasen von Rasenfilz, Moos und zum Teil von zweikeimblättrigen Unkräutern befreit. Ob der Rasen dabei auch wirklich "belüftet" wird, bezweifel ich. Allenfals wird dem Gras durch das Entfernen der Unkräuter mehr Raum gegeben.

Kurz-Anleitung Vertikutieren:

  1. Für kleinere Flächen genügt ein Eisenrechen oder der Vertikutierrechen
  2. Mit Maschinen nicht zu zeitig vertikutieren, das Gras muss sich erst stabilisiert haben, Zeitpunkt hierfür um den 30. April
  3. Nach dem Vertikutieren Rasen nachsäen!

Teilt man die Wichtigkeit des Vertikutierens auf einer Skala von 1 (superwichtig) bis 10 (unwichtig) ein – im Vergleich zu den andern Arbeiten der Rasenpflege – dann liegt meiner Ansicht nach das Wässern in Trockenperioden bei 1 und das Vertikutieren bei 9. Wichtig ist, dass vor dem Vertikutieren der Rasen gemäht wird, und dass sich die Rasenfläche durch günstige Witterung und Jahreszeit schnell wieder regenerieren kann. Denn durch die Vertikutierung werden die Gräser ganzschön gerupft.

Es gibt elektrische Vertikutierer (manche sagen auch Vertikulierer, aber das ist Umgangssprache!) und Geräte mit Benzinmotor. Die Schnitttiefe sollte zwischen 1 cm und maximal 2 cm liegen.
Ich denke allerdings, dass es bei überschaubaren Rasenfläche effektiver ist, einen stabilen Eisenrechen in die Hand zu nehmen, als einen Vertikutierer zu leihen bzw. extra zu kaufen. Bietet doch der Garten die Möglichkeit der gesunden, körperlichen Betätigung, und da sollte man nicht für jeden Quadratmeter Rasen dröhnende Technik anschaffen.

Etwas leichter, als mit dem Eisenrechen zu arbeiten, ist die Verwendung eines Vertikutierrechens. Diese haben im Gegensatz zu herkömmlichen Rechen mit Eisenzinken schmale, leicht gebogene Zinken, die den Graspflanzen weniger zusetzen.
Hersteller für stabile und leichte Hand-Vertikutierer ist beispielsweise die Firma GARDENA. Ähnliches auswechselbares Gartengerät kennt man auch von der Firma WOLF-Garten. Bei beiden kann am Universalgerätestiel verschiedenes Werkzeug z.B. Rechen, Hacken oder Besen angebracht werden. Beide Hersteller produzieren sehr haltbare Gartenwerkzeuge.

Vertikutierrechen von dem Hersteller 'Gardena'.
Vertikutierrechen von dem Hers...
Vertikutieren per Hand.
Vertikutieren per Hand.
Das herausgelöste Moos wird anschließend mit einem normalen Rechen entfernt.
Das herausgelöste Moos wird an...

Vertikutierer © Dan Race - Fotolia.comWill man eine größere Rasenfläche bearbeiten oder ist körperlich nicht in der Lage, eine solch anstrengende Arbeit per Hand auszuführen, dann borge man sich einen Benzinvertikutierer. Man kann sich ein solches Gartengerät natürlich auch kaufen, es steht aber dann den Rest des Jahres nur herum.

Wer überlegt, welche der beiden Varianten (elektrisch oder benzinbetrieben) leiser ist, dem sei gesagt: Sie sind beide laut! Doch der Benzin-Vertikutierer ist durch seine tieferen Schallfrequenzen vermutlich eher zu ertragen als das ökologisch korrektere Gerät mit Elektroantrieb.

Zeitpunkt

Wer per Hand seinen Rasen bearbeitet, kann das bereits im Frühjahr (März) tun. Da geht das Abharken leicht. Weil mit der manuellen Bearbeitung der Rasen nicht so stark in Mitleidenschaft gezogen wird, kann das bereits so zeitig, noch bevor das Wachstum beginnt, erfolgen.
Anders ist das bei einer maschinellen Bearbeitung. Diese belastet den Rasen mehr, und deshalb sollte er erst nach dem 2.-3. Schnitt (Ende April / Anfang Mai) mit einem motorbetriebenen Gerät vertikutiert werden. Mancher vertikutiert den Rasen auch ein zweites Mal im August. Das sollte dann aber auch genügen.

Anschließen wird Gras nachgesät (Regenerationsrasensaatmischung). Nach der Bearbeitung sollte der Rasen gedüngt werden, sodass sich die Gräser schnell erholen können. Verwendung findet spezieller Rasendünger oder Kalkammonsalpeter.

Bei trockenen Witterungslagen sollte man auf das Vertikutieren verzichten!