Akkuschrauber  in Verwendung

Den eigenen Garten Jahr für Jahr neu erblühen zu sehen, ist etwas Wundervolles. Es macht Spaß, Blumen und Pflanzen neu zu arrangieren, Nutzpflanzen auszusähen und Wege neu anzulegen. Doch damit gibt sich der versierte Heimwerker natürlich nicht zufrieden: Und so wird auch im Garten gebastelt, gesägt und geschraubt: Gartenmöbel, Zäune, Spaliere oder auch ein Gartenhäuschen entstehen mit Hilfe der passenden Geräte fast von alleine. Wichtigstes Hilfsmittel bei all diesen Arbeiten ist ein zuverlässiger Akkuschrauber.

Akkuschrauber – der Allrounder für Heimwerker

Jeder Heimwerker hat einen, jeder Heimwerker braucht einen: den Akkuschrauber. Kein Werkzeug ist so unerlässlich wie der leise, fleißige Helfer. Im Nu sind Schrauben im Holz versenkt und Bauteile miteinander verbunden. Dank seiner kleinen und leichten Bauweise kann er immer mit dabei sein – im Gegensatz zur eher sperrigen und schweren Bohrmaschine, die außerdem in der Regel einen Stromanschluss benötigt. Moderne Akkuschrauber wiegen lediglich etwa ein Kilogramm und lassen sich damit sehr ermüdungsfrei halten. Das geringe Gewicht spielt vor allem dann eine große Rolle, wenn viel über Kopf oder auf einer Leiter gearbeitet wird. Die geringen Abmessungen helfen dabei, auch an schwer zugängliche Stellen heranzukommen. Wer fürchtet, für ein gutes Gerät tief in die Tasche greifen zu müssen, kann beruhigt aufatmen: Einen zuverlässigen Akkuschrauber unter 100 Euro zu finden, ist heutzutage kein Problem mehr.

Ein gutes Produkt begleitet den Heimwerker durchs ganze Jahr – auch im Garten. Im Frühjahr werden mit ihm die Gartenstühle repariert, im Sommer eine Kletterwand für die Rosen zusammengeschraubt, und im Herbst wird das neue Gartenhäuschen aufgebaut. Der Akkuschrauber spielt überall dort seine Vorteile aus, wo viele Schrauben versenkt werden müssen. Einzelne Verbindungen zieht man vielleicht noch schnell von Hand an, doch steigt die Anzahl der Schrauben oder müssen sehr lange Schrauben versenkt werden, beginnt schnell das Handgelenk zu schmerzen. Ein Akkuschrauber verrichtet diese Tätigkeit mühelos und zuverlässig. So kann der Griff zu diesem Gerät viel Zeit sparen und es bleibt mehr freie Zeit, um die neuen Möbel bei einer Gartenparty einzuweihen, die Rosen zu genießen, das Gartenhäuschen einzuräumen oder weitere Projekte zu verwirklichen.

Überzeugende Qualität zum kleinen Preis

Führende Marken wie Black & Decker, Bosch, Makita oder Einhell bieten auch im niedrigen Preissegment solide Geräte in überzeugender Qualität für Heimwerker an. Bei der Auswahl sollten Leistung, Gewicht und Akkugröße der Modelle mit den eigenen Anforderungen abgeglichen werden. Welches Modell letztendlich das Beste ist, hängt nicht zuletzt von den eignen Vorlieben und der hauptsächlichen Verwendung ab. Wer zum Beispiel besonders große Bohrer verwenden möchte, sollte auf jeden Fall auch auf die Größe des Bohrfutters achten.

Ein günstiger Akkuschrauber unterscheidet sich im Heimwerker-Alltag kaum von kostspieligeren Varianten. Für den Einsatz im heimischen Garten sind viele Modelle bis 100 Euro sehr gut geeignet. Auch günstige Geräte sind mit gängigen Bit-Sätzen und Bohrern kompatibel und können bei Bedarf mit Aufsätzen zum Schleifen oder Fräsen ausgestattet werden. Wer für größere Projekte ein günstiges Produkt sucht, sollte auf die Akkulaufzeit achten oder eventuell direkt einen zweiten Akku dazubestellen.

Bohren mit einem günstigen Akkuschrauber

Auch wenn der echte Heimwerker gerne zu einer leistungsstarken Bohrmaschine greift, im Garten ist ein günstiger Akkuschrauber meist die bessere Wahl. Insbesondere wenn nur einige Löcher ins Holz gebohrt werden sollen, lohnt es nicht die Bohrmaschine rauszuholen und ein Verlängerungskabel abzurollen. Einfach den passenden Bohrer in den Akkuschrauber stecken und schon kann es losgehen. Dabei kann auch an schwer zugänglichen Stellen, zum Beispiel auf einer Leiter, problemlos einhändig gebohrt und geschraubt werden. Mit einem passenden Werkzeuggürtel ist das Gerät zudem immer griffbereit. Lediglich bei großen Bohrungen in Stein oder Beton sollte auf die herkömmliche Bohrmaschine zurückgegriffen werden: Diese Arbeiten ziehen den Akku des Schraubers sehr schnell leer und sind mit einer Bohrmaschine schneller erledigt. Für alle anderen Bohr- und Schraubarbeiten im Garten ist der Akkuschrauber aber genau die richtige Wahl.

Bildquellen: © Myriams-Fotos - Pixabay.com

Gastbeitrag, Aktualität beachten: 1/2017