Balkon-Sichtschutz
1.) Raumwirkung durch Sichtschutzmatten.

Immer öfter werden nach außen angebrachte Balkonkästen von Hausbesitzern verboten, weil das mit Flüssigdünger angereicherte Gießwasser wohl die Baukörper schädigt. So werden üppige Blumenkästen an den Hausfassaden immer seltener. Aber: Wurden früher die Balkone vorzugsweise nach außen schön gemacht und Blumenkaskaden präsentiert, so verlagert man heute die Balkonbepflanzung mehr nach innen.

Der Balkon wird somit zum Garten, zum abgeschlossenen Raum, der ein Mikrokosmos nach innen ist und nicht Präsentation nach außen. Natürlich wächst damit der Gemütlichkeitsfaktor erheblich, zumal (wie ich schon an vielen anderen Stellen schrieb) ein Garten nicht durch seine Größe an Qualität gewinnt sondern durch seine Abgeschiedenheit.
Bildrechte: Fotos 1.) und 2.) © naturgeflechte.24

Mein Tipp: Mache aus deinem Balkon einen kleinen geheimen Garten.

BalkonterrasseGestalte deinen Balkon zu einem kleinen Ruhegarten. Sitzen kannst du im Wohnzimmer. Auf dem Balkon ist ein Liegestuhl der absolute Luxus. Natürlich willst du auf dem Balkon auch frühstücken. Oft werden bequeme sesselartige Stühle für den Frühstückstisch gekauft, die dann für die Mahlzeiten doch nicht so bequem sind.
Besser ist es (wenn du Platz hast) sogar noch, neben ordentlichen Stühlen für den Tisch eine richtige Gartenliege aufzustellen. Multifuktionsgartenmöbel sind meist nicht so zu gebrauchen, wie man es sich vorgestellt hat und wie es angepriesen wurde.

Sichtschutz

Im Balkongarten ist natürlich auch der Sichtschutz (zusätzlich zu Sonnen- und Windschutz) eine wichtige Thematik. Gegen die Sonne schützen am besten ausfahrbare Markisen. Ein Sonnenschirm erfüllt aber diesen Zweck ebenso gut. Letztere gibt es in vielen pfiffigen Formen und Farben.

Der Sichtschutz sollte auch gleich ein guter Windschutz sein. Preiswert sind Sichtschutzmatten aus Naturmaterialien oder aus Kunststoff. Im Bild oben ist Sichtschutz aus geflochtenen Weiden zu sehen. Der passt natürlich super zu Rattanmöbeln. Eine sehr einfache Möglichkeit, Sichtschutz zu schaffen, sind Netze, die mit rankenden Balkonblumen bepflanzt werden. Es können auch kletternde Gehölze, die in Pflanzkübeln auf den Balkon gestellt werden, Verwendung finden.

Ideen

LichtdesignSoll dein Balkon ein kleiner Garten werden, dann ist es schlau, alles so zu gestalten, dass es von der Wohnung her auch schön aussieht. Die Balkontür wäre dann der Bilderrahmen für ein lebendiges Gartengemälde.

Besonders in der dunklen Jahreszeit ist dieser Ausblick schwierig zu gestalten. Hier ist noch Fantasie gefragt. Mittlerweile wird da beispielsweise viel mit farbigem Licht experimentiert.

Für die Sommerzeit bietet der Balkon sicher mehr Entspannung, wenn du das Gießen der Sommerblumen gut organisierst, besonders in den Urlauswochen. Eine Möglichkeit sind heute automatische Bewässerungsanlagen, mit denen auch gleichzeitig die Blumendüngung geregelt werden kann. Gerade die Düngung der Balkonblumen wird schnell mal vergessen und Ende des Sommers wunderst du dich, warum deine Blumenkästen so mickrig aussehen.