Foxi BodendeckerroseStark duftende Blüten!
Stark duftende Blüten!

'Foxi' gehört zur Art der sogenannten Kartoffelrosen (Rosa rugosa). Sie ist zwar durch Zucht entstanden, hat aber noch viele Eigenschaften einer Wildform beibehalten. So bleibt sie mit ihrer Wuchshöhe von 50 bis 70 cm verhältnismäßig klein und wächst buschig. Verwendet wird sie daher häufig als Bodendecker. Für diese bodendeckende Pflanzungen benötigst du 4 Stück pro m², der Pflanzabstand sollte um die 50 cm betragen. Noch schöner kommt 'Foxi' in kleinen Hecken zur Geltung. Und auch auf Friesenwällen, wo sie auf der Mauerkrone überhängend wächst, kann sie für einen optischen Höhepunkt sorgen.

Die Sorte stammt aus dem Hause Tantau und ist seit 1988 im Handel zugelassen. Aufgrund ihrer guten Frosthärte und Resistenz gegen Mehl- und Sternrußtau besitzt sie das ADR-Prätikat. Übringens ist 'Foxi' eine (verbesserte) Weiterzucht der Sorte 'Dagmar Hastrup'.

Das Besondere an 'Foxi' und den Kartoffelrosen überhaupt ist, dass die Blüten ihren ursprünglichen, kräftigen, betörenden Wildrosenduft* bewahrt haben. Dabei sind die halbgefüllten, rosa/pinkfarbenen Blüten durch züchterische Arbeit mit 7 cm Durchmesser relativ groß. Die Sorte ist öfterblühend. Die Blüten gelten als selbstreinigend, also die welken Blütenblätter fallen aus, statt am Gehölz zu verfaulen und zu verkleben. Hier im Foto ist dies zwar an einigen Stellen trotzdem der Fall, allerdings habe ich das Bild auch nach einer 14tägigen Regenperiode gemacht. Langer Regen verhindert leider diese besagte Selbstreinigung der verwelkten Blüten, doch dafür scheinen die aufgegangenen Knospen absolut regenfest zu sein.

Zu beachten ist, dass Rosa rugosa leicht saure Böden mag. Ein häufiger Irrtum ist die Meinung, die Pflanzen sollten mit Kalk gedüngt werden. Diese Ziergehölze mögen auch keinen Kalkboden.

Pflanzensteckbief: 'Foxi' ®

Züchter: Tantau, 1988
Gruppe: Bodendeckerrose
Blüten: rosa, violettrosa, pink
Blütezeit: öfterblühend, von Juni bis August
Duft: kräftig
Wuchsform, Laub: buschiger, kompakter Wuchs; dunkelgrünes, glänzendes Laub mit hoher Blattgesundheit.
Wuchshöhe etwa: 50 - 70 cm
Winterhart: sehr gute Frosthärte
Verwendung: im städtischen Raum als niedrige Hecke; auf Rabatten
Besonderheiten: 1993-2012 mit dem ADR-Prädikat ausgezeichnet; bildet zahlreiche Hagebutten aus
Bezugsquelle: in vielen Onlineshops erhältlich

Eine weiter Besonderheit dieser Sorte ist, dass sie zeitgleich zu ihren Blüten auch Früchte (Hagebutten) ausbildet, welche gesammelt und für schmackhaften Tee verwendet werden können. Wichtig beim Zubereiten von Hagebuttentee ist eine lange Ziehzeit. Es soll auch der 2. Aufguss genutzt werden, damit sich das Fruchtaroma richtig entfaltet.

* Tipp: Pflanze 'Foxi' in die Nähe von schönen Rosensorten, die aber gar nicht duften - leider sind das die meisten.