Baumaterialien

Holzschindel Fassade

Prinzipiell unterscheidet man zwischen Schnitt- und Spalthölzern. Erstere werden zu Brettern, Kanthölzern oder Balken gesägt. Letztere entstehen durch das Aufspalten von Holz. Die Verarbeitungstechnik, bei der Schindel- ,Stab- ,Splitt- u. Reisenholz entsteht, ist heute weniger in Gebrauch. Vor 150 Jahren war das noch anders, da gehörte das Aufspalten (Schleißen) zum üblichen Handwerk.

Holzpfähle

Die folgenden, und mehr Produkte, sind bei Michael Graen Naturwaren, Biologische Baustoffe in 51580 Reichshof erhältlich und auch online zu beziehen. Für den Garten- und Wohnbereich sind das Naturholzdielen und Bodenbeläge, sowie Zaunelemente, -Tore und Zubehör, wie Pflöcke aus dem sehr haltbaren Kastanienholz. Letztere stammen von den Edelkastanien. Es sind Harthölzer, welche vorzugsweise als Schälholz angeboten werden.

Schmieden von Eisen

Das Schmieden von Eisen oder anderen Metallen ist eine der ältesten Handwerkskünste der Menschen überhaupt und sie hat an ihrer Wichtigkeit nie eingebüßt. Das bemerken wir besonders in den Bereichen von Garten, Grundstück und Haus. Zäune, Fenster- und Rankgitter, Rosenstäbe, Zierden an Toren und Türen und selbst im Innenbereich des Hauses finden wir Schmiedearbeiten.

Beton Gartengestaltung Ausstellung

Beton (Kunststein) hat als Baustoff im Garten- und Landschaftsbau bei vielen Bauherren, gerade im Vergleich zum Naturstein, keinen besonders guten Ruf. Dieses Image steht zunächst im Raum und es hat wohl keinen Sinn über dessen Wert zu streiten. Mittlerweile gibt es aber zahlreiche Beispiele aus der Praxis, welche zeigen, dass eine moderne, wie auch althergebrachte Gartengestaltung mit Beton sehr gut möglich ist und unzweifelhaft kann man feststellen, dass die Arbeit mit diesem Baustoff entweder perfekt ist oder Scheußlichkeiten entstehen. Eine Zwischending zwischen diesen Extremen scheint es nicht zu geben.

Leimholz

Dieses Material, welches neu bezeichnet auch unter dem Begriff Brettschichtholz im Handel ist, steht auch dem Heimwerker für Haus und Garten zur Verfügung. Dabei handelt es sich um Massivholzbretter oder -Balken, die nicht aus einem Holzstück gefertigt sind, sondern mittels Verleimung von Hölzern. Dadurch ist es beispielsweise möglich, sehr breite Bretter anzubieten (Bild oben), die man dann etwas zu einer Tischplatte verarbeiten kann.