Eis
Winterzeit.

Während der Herbst allmählich Einzug hält, ist die Badesaison weitestgehend vorüber. Gerade wer viele Bäume im Einflussbereich seines Gartens hat, möchte seinen Swimmingpool rechtzeitig abdecken, um übermäßige Verschmutzung durch das abfallende Laub zu vermeiden.

Bevor man jedoch einfach eine Plane über das Becken legt, sind gewisse Vorkehrungen notwendig.

Maßnahmen gegen Frost

Der größte Feind für Wasserbecken ist während des Winters der Frost. Und da wir in Mitteleuropa und nicht etwa auf den Malediven leben, kann dieser unter Umständen durchaus intensiv und lang dauernd sein.

Das Wasser muss nicht vollständig aus dem Pool gelassen werden. Es reicht aus, wenn die Wasseroberfläche etwa 10 cm unterhalb der Einlaufdüse liegt oder die Oberflächenabsauger frei von Wasser sind. Wichtig ist, dass die Anlagen nicht durch gefrorenes Wasser angegriffen werden können.

In diesem Zuge müssen vor allem Pumpe und Filter vollständig entleert werden. Die Pumpe wird in den meisten Fällen ausgebaut, es sein denn sie verfügt über einen extra Ablauf oder ist auf andere Weise als frostsicher ausgewiesen. Für die Lagerung sollte ein trockener und nicht zu kühler Ort gewählt werden, sodass am Ende nicht doch Wasser ins Innere gelangt.

Der Sandfilter wird vor der Winterpause üblicherweise noch einmal ausreichend durchgespült, bevor das Wasser entleert wird. Damit wird der Einlagerung von Schmutzpartikeln vorgebeugt – der Sand selbst kann problemlos unberührt bleiben. Schlussendlich sollten alle abnehmbaren Zubehörteile wie Kunststoffschläuche oder Bodensauger ebenfalls winterfest eingelagert werden.

Säuberung und Wintermittel

Nachdem das Wasser ein letztes Mal durch den Filter gepumpt wurde, müssen übrig gebliebene Blätter, Algenreste oder Kleinteile aus dem Pool entfernt werden. Auch der Boden wird abgesaugt und gründlich überprüft.

Zum Schutz vor Algenfall wird noch passendes Wintermittel in das Wasser gegeben. Einige verzichten auch auf diesen Schritt, weil sich im Winter kaum Algen bilden können und sie das Wasser im Frühling ohnehin vollständig wechseln. Allerdings ist das Überwinterungsmittel auch gegen Kalkbildung nützlich. Gerade wenn man den Pool im Herbst abbaut, ist es deswegen mit Sicherheit nicht verkehrt, entsprechende Mittel in das Wasser zu geben.

Abschließend wird der Pool mit einer Plane abgedeckt, damit das Wasser verdunkelt wird (Algenbildung) und kein neuer Schmutz hineingelangt. Die Plane sollte den Pool vollständig verdecken können und wetterfest sein, damit sich bei Schnee und Frost keine Risse bilden.