Gestaltungselemente

Allee aus Hainbuchen

Allee (französisch allée), zu deutsch "Baumgang" ist ein mit zwei oder mehr Parallelreihen in gleichmäßigen Abständen bepflanzter Weg, gelegentlich auch von Gängen zwischen parallelen Reihen anderer Gegenstände (z.B. von Statuen) gebraucht. Die Allee gehört zum Weg oder zur Straße. Mit der umgebenden natürlichen Landschaft oder der künstlich geschaffenen Gartenlandschaft stehen sie in Bezug auf die Baumpflanzungen innerlich nur in losem Zusammenhang.

Bunte Blumenrabatte

Eine Blumenrabatte können wir auf zweierlei Weise anlegen und zwar 1. mit dauerhaften, winterharten Stauden und Blütengehölzen (z.B. Rosen) oder 2. mit wechselnden einjährigen Gartenblumen, welche je nach Jahreszeiten gepflanzt werden. In letzteren Falle führt man eine Frühjahrs- und eine Sommerpflanzung durch und wer will und die nötigen Mittel hat, auch noch eine Herbstbepflanzung. Diese kann aus winterharten Wechselpflanzen bestehen (z.B. Heidearten, Zierkohl, Ziergräser) und ist dann auch noch im Winter attraktiv. Hier werden nun die wichtigsten Bepflanzungsmöglichkeiten mit Stauden und Einjahresblumen vorgestellt und miteinander verglichen:

Formschnitt von Heckenlauben

Albert Baumann (1891 – 1976) war Lehrer an der Gartenbaumschule Oeschberg in der Schweiz und wurde mit seinem Fachbuch "Neues Planen und Gestalten für Haus und Garten, Friedhof und Landschaft" (1957) weithin bekannt. Akribisch klassifizierte Baumann in diesem Werk gärtnerische Grundregeln der Gestaltung vor allem in übersichtlichen Handskizzen, wie hier zum Beispiel von Schnittformen variierender Heckenlauben. Sie reichen vom überdachten Bankplatz vor einer Hecke, Mauer oder im Zusammenspiel mit einem Zaun bis hin zu Formen mit einem raumbildenden Rahmen, der den Sitzplatz zu einer grünen Laube werden lässt.

Themen

Rosenbogen, Spaliere und Kletterrose MinnehahaSpaliere, Pergola, Pflanzkasten mit Splier, Rosenbogen. Die edelste Bepflanzung für Spaliere ist die mit Rosen oder Clematis. Man sollte nicht zu sehr wuchernde Kletterpflanzen verwenden und auch nicht zu viele Pflanzenarten durcheinander. Es ist ein besonderer Gestaltungseffekt, wenn zum Beispiel nur eine Kletterrosensorte im Garten Verwendung findet. (Bild: die Ramblerrose 'Minnehaha' von Walsh, 1905 USA.)

 

Senkgarten Sunken Garden im Karl Foerster Garten in PotsdamDer Senkgarten (Sunken Garden) ist ein Motiv in der Gartengestaltung, welches in vielen Stilen vorkommt – von Architektur- über Steingartenanlagen bis hin zu den Gärten Chinas und Japans. Abgesenkte Gartenbereiche sind Gestaltungselemente, welche auch praktische Effekte aufweisen. Senkgärten sind gut vor Wind geschützt und auch lärmgeschützte Rückzugsorte für die Besucher.

129-gartenbrunnenKleinarchitekturen als Gestaltungselement: Lauben, Brunnen und Wandbrunnen, Sonnenuhren, Kunst und ähnliche Objekte bringen der Gartengestaltung den letzten Schliff. Kleinarchitekturen lenken den Blick und wandeln die Nur-Natur zum Kunstraum.

 

 

Findlinge in der GartengestaltungDie falsche Lagerung von Findlingen und anderen Steinen ist ein Grundübel vieler Gartengestaltungen. Steine dürfen nicht wie hingelegt aussehen. Findlinge und andere Irrgesteine lagern flach im Boden, wo etwa 50 – 60 % der Steinoberfläche sichtbar ist. Gesteinsaufschlüsse (etwa an Hohlwegen oder Böschungen) werden mit Schichtgesteinen gestaltet, wobei man die einheitliche Richtung der Gesteinsschichtungen im Auge behalten muss. Sandstein kommt im Garten am besten zur Geltung, wenn man ihn als den Boden tragendes Grundgestein auftreten lässt.

Wasse im Garten, ein Schwimmteich mit WasserfallWasser ist Leben und im Garten ein wichtiges Gestaltungselement. Ich bin allerdings eher dafür, Wasser sparsam und andeutungsweise in der Gesamtgestaltung einzusetzen. So kann beispielsweise ein kleines Rinnsal kann im Steingarten manchmal mehr Wirkung zeigen, als ein Teich, der viel Platz beansprucht. Alles rund um das Thema Gestaltung mit Wasser, und Tipps zu Pool und Schwimmteich.

Platz im garten mit GartenplastikFür die Gartengestaltung sind kleinere Skulpturen und Plastiken ein unverzichtbares Gestaltungsmittel. Ganz besonders dort, wo man viel Fläche im zum Aufstellen von Grill, Bank, Liegestuhl o.ä. oder für Partys vorhalten muss. Man sagt "Gartenplastiken saugen leere Plätze auf" – Also: Der Ausblick im Winter auf eine leer geräumte Terrasse oder Rasenfläche könnte allein durch eine richtig platzierte Skulptur zum "besonderen Ausblick" werden. Wie schaut es jetzt bei dir aus?