Gartenlounche Studio
Die Lounge wird per Sattelschlepper geliefert - fertig!

Man kann draußen im Grünen mit wuchtigen Gestaltungselementen arbeiten oder aber das Flair von Leichtigkeit und Unbefangenheit bevorzugen. Auf dieses Flair haben Kleinarchitekturen einen besonderen gestalterischen Einfluss. Das Blockhaus fördert den besagten rustikalen Stil, das Studio im Bild oben dagegen die leichte Art. Das Objekt ist ein Ausstellungsstück auf einer süddeutschen Gartenschau.

Die @wein Gartenlounge ist ein hochwertig gestaltetes Außenzimmer für Erholung und Wellness daheim. Vollständig aus Holz gebaut lässt sich der etwa zu zwei Dritteln mit Glas geschlossene Raum nach Belieben mit hochwertigem Interieur ausstatten z.B. wie im Ausstellungsstück durch eine integrierte Sauna mit Ruhebereich, Außendusche und offenem Kamin. Die Gesamtgröße beträgt 3,5 m x 11 m x 2,8 m. Die Technik-Installationen für Sauna, Strom/Beleuchtung und Außendusche sind in der Rundung des Baukörpers untergebracht. Durch eine Schiebetür ist dieser Raum elegant vom Aufenthaltsbereich getrennt. Von der geschlossenen Rundung her öffnet sich der Baukörper fast schwebend hin zur offenen Terrasse und integriert sich somit harmonisch in seine Umgebung. Der Raum ist sowohl zur Rasenfläche im Hausgarten als auch zur pergolaartig überdachten Holzterrasse hin zu öffnen, so dass im Sommer das „Innen und Außen“ verschwimmen kann. Die Anlieferung erfolgt per Sattelschlepper. "Innerhalb von zwei Tagen wird die Gartenlounge komplett ausgestattet und ist mit integrierter Sauna sofort einsatzbereit."

Stil der Leichtigkeit

Diese Lounge war auf der Baden-Württembergischen Landesgartenschau 2010 in Villingen-Schwenningen in einem Mustergarten ausgestellt. Dem Muster-Hausgarten, in architektonischer Strenge ausgeführt, ist eine geräumige Hausterrasse vorgelagert. Als gestalterischen Kontrast hat der Planer eine üppige, natürlich wirkende Blumenrabatte gepflanzt, die durch mittelhohe Ziergräser im Staudenbeet eher luftig als massig wirkt. Leichtigkeit vermittelt auch der Solitärbaum mitten im Garten, eine Ende Mai rot blühende Robinie: Robinia pseudoacacia 'Casque Rouge'. Diese bringt mit ihrem leichten Streuschatten der Blätter etwas vom Flair und von der Unbekümmertheit der südländischen Landschaft nahe ans Haus. Im Sommer gibt der Baum leichten Schatten und im Winter lässt er das Licht durch. Alles scheint leicht und schwerelos, wie beispielsweise der geschnittene Blätterschirm der Hainbuchen. Sie bilden einen grünen, über dem Garten schwebenden Körper und betonen durch ihre Strenge um so mehr die frei wachsende Robinie.

Einer großzügigen Terrasse mit grazilen, zurückhaltenden Terrassenmöbeln, deren zentraler Bezugspunkt die kaminbeheizbare Lounge ist, ist der kleine Garten vorgelagert. So kann die Natur auch über die kalte Jahreszeit hin bewohnt werden. Sie ist in all ihren gestalteten Elementen ein grüner Wohnbereich, der in diesem Falle rein der Entspannung dient. Doch das kleine Designerhaus könnte saisonal auch als Arbeitsplatz fungieren.

In diesem Beispiel wird zudem aufgezeigt, wie Licht als Gestaltungselement zur Wirkung kommt, sei es durch gezielte Beleuchtung oder durch Feuer (Fackeln, Feuerschale, Kamin), mit denen Akzente gesetzt werden bzw. die in der Dunkelheit Lichträume schaffen.

Tatsächlich hat auch das von Martin Kuberczyk entworfene Gartenstudio eine Leichtigkeit, welche mit der des Gartens harmoniert. Mich erinnert diese Art der Gestaltung sehr an die Gartenausstellung in Rechberghausen 2009. Die Leichtigkeit, die man dor
Tatsächlich hat auch das von M...
Erweiterter Wohnraum im Garten.
Erweiterter Wohnraum im Garten...
Handwerklich aus Holz und Glas gearbeitet, vereint das Gartenstudio den mediterranen (erdverhafteten) Architekturstil mit dem leichten Holzbaustil des Nordens.
Handwerklich aus Holz und Glas...
Kleines Boskett. Hainbuchen mit Schirmschnitt.
Kleines Boskett. Hainbuchen mi...
Gartenausstellung in Rechberghausen 2009
Gartenausstellung in Rechbergh...
''Rechberghausener Gestaltungsstil'' Ich persönlich nenne ihn so. Auf der Gartenausstellung in Rechberghausen 2009 hatten dort die Planer und GaLaBau-Firmen einen Garten-Park der Leichtigkeit hingezaubert. Blumenrabatten wurden in einmaliger Art und
''Rechberghausener Gestaltungs...

Infos(Planer, Bild/Studio ganz oben: k3 LandschaftsArchitektur Martin B. Kuberczyk, Villingen-Schwenningen; Ausführung: wildigarten, Dietmar Wildi, G.- und Landschaftsbau 78052 Villingen-Schwenningen; Fertigung der 'Lounge' durch Werner Ettwein GmbH, 78048 Villingen-Schwenningen.