Palisadenwand
Palisadenwand - zu brachial?

Wer will, der kann als Sichtschutz auch einen Palisadenzaun errichten, doch wenn man Pech hat, dann sieht das ganze Bauwerk auch aus, wie ein römischer Limes. Wenn die Holzpalisaden dann doch zu brachial wirken, dann kann eine Bepflanzung das Problem gut lösen.

Bepflanzte HolzpalisadenAm Einfachsten ist die Bepflanzung mit Efeuwein. Doch zum Holz passen auch sehr gut Kletterrosen. Nur sollte man an solch einem Palisadenzaun auf keinen Fall zu viele verschiedene Pflanzenarten verwenden. Besser, wie hier im Bild, nur den Efeuwein (Wilder Wein) pflanzen und nicht noch andere Rankpflanzen dazu, ausgenommen schön blühende Kletterosen.

Bei Holzpalisaden solltest du besonderes Augenmerk auf die richtige Entwässerung im Boden achten, damit die eingesetzten Pfähle nicht wegfaulen. Ist eine Palisadenwand im Untergrund nicht richtig versetzt, dann dauert es im Schnitt 7 Jahre, bis die ersten Hölzer an der Basis verfault sind.

Vielleicht ist es auch besser, an einer Palisadenwand (die ohnehin bepflanzt wird) zwei unauffälligen Querverstrebungen aus Flacheisen zu montieren, also eine Art Zuanriegel. Damit würde solch eine Palisadenwand dann um vieles langelbeiger.
Werden aller 2 m noch unauffällige senkrechte Sicherungseisen angebracht und in der Erde betoniert, dann ist dein Zaunprojekt wirklich in guter Qualität ausgeführt und du wirst lange Zeit von Pflegearbeiten verschont bleiben.