DachterrasseDachterrasse
Dachterrasse

Wer bereits einmal ein Haus mit Garten in einer Großstadt gesucht hat, wird wissen, dass es fast unmöglich ist, ein solches zu finden. Vielmehr kann man sich in städtischen Lagen meist schon glücklich schätzen, wenn sich ein winziger Balkon an die Wohnung anschließt. Einige wenige Großstadtbewohner haben jedoch das große Los gezogen, denn sie besitzen nicht etwa einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten, sondern eine riesige Dachterrasse!

Hilfe für den Umzug anfordern

Tatsächlich vereint eine Dachterrasse sämtliche Vorzüge von Balkon und Terrasse und bietet dabei sogar nicht selten einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt. Dabei ist sie in der Regel nicht einsehbar, sodass die eigene Privatsphäre gewahrt wird. Sollte man doch von anderen Häusern aus auf die Dachterrasse schauen können, hilft ein einfacher Sichtschutz!

Sichtschutz DachgartenInteressant gestalteter Sichtschutz

Wünscht man sich eine grüne Oase über den Dächern der Stadt, sollte man bei der Wohnungssuche folglich nach Objekten mit Dachterrasse Ausschau halten. Über Immobilienportale fällt die Suche dabei am leichtesten. Mit etwas Glück hat der bisherige Mieter oder Besitzer sogar ein Foto von der Dachterrasse hochgeladen, sodass Sie sich bereits vorab ein Bild von dieser machen können. Möchten Sie später Möbel oder andere schwere Gegenstände mit in Ihre neue Wohnung bringen, so empfiehlt es sich, Unterstützung von einer professionellen Möbelspedition anzufordern. Diese hilft dabei, die klobigen Stücke (z.B. einen Außen-Whirlpool)  in das oberste Stockwerk zu tragen. Vorab können Sie bei einer solchen die Kosten für einen Umzug erfragen (www.umzugsauktion.de). Die Investition in erfahrene Umzugshelfer lohnt sich übrigens vor allem dann, wenn Sie wertvolle Umzugsgüter, wie zum Beispiel Designermöbel für den Garten, zu transportieren haben. Hier sind die exklusiven Gegenstände nämlich für den Transport versichert!

Tipps für die Gestaltung der Dachterrasse

Möbel reichen jedoch noch längst nicht aus, um eine Wohlfühloase aus der Dachterrasse zu machen. Vielmehr dürfen natürlich vor allem Pflanzen bei der Terrassengestaltung nicht fehlen! Wer sich mediterranes Flair für seine Dachterrasse wünscht, sollte insbesondere Kübel oder Kästen aus Terracotta oder Holz bepflanzen.
Neben blühenden Pflanzen sollte man dabei vor allem auf größere Gewächse setzen, die in sonnigen Stunden den nötigen Schatten spenden – denn jenen gibt es in solch luftigen Höhen bekanntlich nicht. Ebenfalls als Schattenspender eignen sich Sonnenschirme oder aber edle Sonnensegel, die optisch mit den Terrassenmöbeln harmonieren sollten. Mit einem weißen Sonnensegel kann man hier nichts falsch machen!

Lichtdesign Bodenstrahler auf der Dachterrasse

Zuletzt kann man die Einrichtung durch einen kleinen Springbrunnen und exklusive Solarleuchten ergänzen. Sollten Sie sich einen Pool für Ihre Dachterrasse wünschen, müssen Sie für den Bau unbedingt einen Statiker hinzuziehen!