Balkongeländer aus SicherheitsglasA.) Schlichter Balkon, aber sicher.
A.) Schlichter Balkon, aber sicher.

Was Balkongeländer oder Geländer von Dachgärten angeht, so bin ich immer etwas übervorsichtig, was diesbezüglich die Sicherheit von Kleinkindern angeht. Dieser Problematik solltest du auf jeden Fall die gebührliche Aufmerksamkeit schenken.

DachterrasseB.) Architektonisch hochwertig, aber unmögliche Geländerkonstruktion bezüglich der Sicherheit.Ich habe keine Ahnung, was so in den Köpfen der Architekten oder Handwerker vor sich ging, wenn ich derartige Geländer-Konstruktionen finde, wie sie hier auf dem Bild zu sehen sind. Leider ist das kein Einzelfall. Dabei sollte doch mit etwas Nachdenken jeder wissen, dass sichere Geländer oder Zäune nie horizontal strukturiert sein dürfen.

Senkrechte Streben dagegen verhindern bzw. erschweren das Überklettern. Zudem sollte sich beim Abstand der Streben an die dafür erforderliche Norm gehalten und ein Höchstabstand von höchstens 12 cm eingehalten werden. Dieser Abstand garantiert, dass ein Kleinkind nicht mit dem Kopf hindurch passt und folglich auch nicht hindurchschlüpfen kann.

Sichere Elemente aus Plexiglas

Das sicherste Balkongeländer ist vermutlich eine Konstruktion aus Sicherheitsglas (Plexiglas u.ä.) und Metall.

Die Hersteller solcher Balkonelemente bieten zudem das Glas in verschiedenen Ausführungen an (klar, matt, farbig, bedruckt mit Motiven), womit ein breites gestalterisches Spektrum bedient werden kann.

Balkon, verglastes GeländerC.) Sicheres, verglastes Geländer. © glasprofi24.deDas Besondere solcher Glaselemente ist die zusätzliche Funktion als Windschutz und Sichtschutz. In spezieller Montage ist Glas auch ein guter Schutz gegen Straßenlärm. Zuweilen ist auch der Lärmschutz in der Gegenrichtung nötig, also vom Haus in Richtung Außenanlagen. Auch diesbezüglich sind technische Lösungen möglich.

Bild: Geländerverglasung der Firma © glasprofi24.
Natürlich kann das Balkongeländer auch aus Klarglas gewählt werden, um sich den Blick in den Garten oder in die Umgebung bzw. Landschaft nicht zu versperren. Für diese Variante solltest du aber gut abwägen, ob der Balkon auch ein Minimum an Sichtschutz bieten soll. Ein gläsernes Geländer bietet ihn nicht. Einscheidest du dich für den blickgeschützten Ruheplatz, dann ist es sicher besser, sich noch einmal mit der Thematik des Sichtschutzes zu beschäftigen.