kleiner Baum ZierkirscheEin schöner kleiner Baum, hier als Stadtgrün auf einer Splitterfläche.
Ein schöner kleiner Baum, hier als Stadtgrün auf einer Splitterfläche.

Bei der Zierkirche Prunus serrulata 'Kikiu shidare zakura' handelt es sich um eine hängende Nelkenkirsche, dessen Variante wahrscheinlich aus China stammt. Damit die Trauerform dieses Gehölzes zur Geltung kommt, wird sie auf Hochstamm veredelt. Alte Bäume werden wohl um die 4 – 6 m hoch, doch das Gehölz kann zu den eher kleinen Bäumen gezählt und zum Beispiel in Vorgärten gepflanzt werden kann.

'Kikiu shidare zakura' findet man auch unter der Bezeichnung 'Shidare-sakura'. Auf flachem Terrain sollte diese Sorte frei stehend gepflanzt werden. Am besten wirken sie aber an Hängen, Treppen oder Treppenpfaden. Denn dort kommen die kaskadenartig herabhängenden Zweige des Baumes am besten zur Geltung. Am abfallenden Gelände wirken auch mehrere Exemplare in der Gruppe. Am besten pflanzt man dann eine größere Anzahl einer einzelnen Sorte. Eine Kombination von verschiedenen Zierkirschsorten empfehle ich aus gestalterischen Gründen nicht. Einzig die in der Blüte sehr ähnliche Sorte 'Kanzan' wäre ein brauchbarer Baumnachbar, doch ist deren Habitus genau der Hängekirsche entgegengesetzt, trichterförmig aufstrebend.

Kiku shidare zakura gefüllte rosa Kirschblüten

Pflanzt man Büsche, welche nicht auf Hochstamm veredelt wurden, so entwickeln sich überhängende Sträucher, welche an Hängen oder auf Böschungsmauern malerische Motive ergeben.

Die gefüllten rosa Blüten von Prunus serrulata 'Kikiu shidare zakura' erscheinen in dichten Büscheln im April und Mai kurz vor dem Austrieb der Blätter. Das Laub treibt bronzefarben aus und färbt sich später grün.

Kaufen und Pflanzen

'Kikiu shidare zakura' ist ein Sorte, welche in der Baumschule vor Ort sicher nicht immer verfügbar ist. Per Bestellung ist sie jedoch zu bekommen. Als Strauchform ist das Gehölz bereits ab Größen von 30 bis 50 cm Höhe preiswert zu bekommen. Auf Hochstamm veredelte Ware ist auch nicht so kostenintensiv, wie vielleicht vermutet. Lediglich Starkbäume mit Stammumfängen von 25 bis 30 cm kosten ordentlich Geld, doch das ist es auch Wert. Um im Garten bald die gewünschte Blütenkaskade zu bekommen, sollten wir größere Setzlinge pflanzen. Um bei teure Ware auf Nummer sicher zu gehen, pflanze man im Frühling. Bei der Pflanzung selber ist nichts besonderes zu beachten, nur dass der Boden keine stauende Nässe aufweist und nicht sauer ist.