Zierkirschen

Prunus avium 'Plena'

Diese Zierkirsche ist eine Form unserer Süßkirsche (Vogelkirsche), die sonst im Garten ihren Platz hat. Die Kirschbäume, welche als Obstgehölz gepflanzt werden haben von Hause aus bereits eine herrliche Blüte. Nicht selten sind auch im Herbst, wenn die Witterung es zulässt, die gelben und orangen bis scharlachroten Blattfarben schön anzusehen. Die Ziersorte Prunus avium 'Plena' hat die Besonderheit einer gefüllten Blüte. Neben dieser existiert auch eine Zierform mit stark überhängenden Ästen Prunus avium 'Pendula'. Beide Sorten werden seltener in Gärten gepflanzt, aber um so mehr im städtischen Bereich.

Prunus subhirtella Dahlem

Die traditionellen Züchtungen der Zierkirschen stammen allesamt aus Japan, doch kommen nun, seit den 2000er Jahren auch Neuzüchtungen aus unseren Breiten hinzu. Prunus subhirtella Dahlem ist eine dieser neueren Sorten, die trotz ihrer Qualitäten noch relativ unbekannt ist. Ich habe bisher auch noch keine brauchbare Sortenbeschreibung gefunden und stütze mich deshalb auf eigene Beobachtungen. Da zur besitze ich auch schon einiges Bildmaterial, was für sich spricht.

Prunus tomentosa koreanische Filzkirsche

Die deutschen Namen sind Filzkirsche, Koreakirsche oder Koreanische Blütenkirsche. Es ist ein sperrig wachsender  kleinerer Zierstrauch, der in der Heimat 3 m hoch wird, doch bei uns nur 1,5 m Höhe erreicht. Es ist eine Zierkirsche für Steingärten oder ähnliche naturnah gestaltete Anlagen. Die rosa Blüten ergeben einen schönen Kontrast zum fast schwarzen Geäst. In Japan liebt man solche Gegensätze und pflanzt das die Filzkirsche dort viel als Ziergehölz.

Japanische Nelkenkirsche Prunus serrulata 'Kanzan'

Von den Japanischen Blütenkirschen ist die Sorte 'Kanzan', wohl diejenige, die in der Vergangenheit am meisten gepflanzt wurde. Es ist ein Zierbaum mit Blühgarantie, und diese Blüte Anfang/Mitte Mai) erscheint bereits bei neu gepflanzten Exemplaren in überfülle. Die gefüllten Blüten werden bis zu 4 cm im Durchmesser und duften. Sie behalten auch die ganze Zeit ihre kräftige rosa Farbe und werden nicht blass. Nachdem sie verwelkt und herabgefallen sind, bildet sich unter älteren Bäumen ein rosa Blütenteppich. Es sind also wirklich schöne Blütengehölze.

Mandelbäumchen Blüten

Das Mandelbäumchen – das ist der bekannte und beliebte Zierstrauch und Frühlingsblüher für den Vorgarten, der für diese Zwecke genau die richtige Größe hat. Tatsächlich ist das Mandelbäumchen auch kein kleiner Baum, sondern ein  Strauch, der aber recht oft auf einen Stämmchen veredelt ist. Die gefüllten Mandelblüten erscheinen im April/Mai und die Zweige eignen sich hervorragend zur Treiberei, bzw. zum für den Schnitt für die Vase. Damit sind die Besonderheiten des Gehölzes vorweggenommen und unten ausführlicher beschrieben.