Bäume

Spitzahorn im Herbstlaub

Der Ahornbaum in seinen vielen Formen und Sorten für Gärten, Parkanlagen und Alleen, ist gar nicht zu viel zu würdigen und es braucht auch einmal die Gesamtübersicht über diese Gehölzgruppe, um sich ein Bild über die vielen interessanten Eigenschaften machen zu können. Es ist vielleicht schwierig bei dieser Vielfalt allgemein etwas zur Besonderheit der Ahornbäume bezüglich der Verwendung in der Gartengestaltung zu sagen, doch in einem Punkt auf jeden Fall. Alle Ahorn-Ziergehölze vom Bonsai bis zum stattlichen Parkbaum bekommen ihre schönste Wirkung durch die Herbstfärbung ihrer Blätter. Überhaupt ist es fast immer das schöne Laub, welches die Zierwirkung bedingt.

Essigbaum buntes Laub

Herbstlaub ist schön! Wer auf Bäume im Garten verzichtet, der schränkt seine Lebensqualität ein. Immer seltener werden Laubbäume (laubabwerfende Gehölze) zur Gestaltung von Hausgärten verwendet. Gern wird als Begründung störender Schatten oder Herbstlaub vorgeschoben, doch ist es wohl eher die Furcht vor der Hysterie der Nachbarn, welche für ihre Nörgeleien auch wieder nur einen Vorwand suchen – und dafür ist herabfallendes Laub oder der Schattenwurf des Nachbarbaumes ein gefundenes Fressen.

Themen

Kugelbaäume auf einer AlleeKugelbäume, also Laubbäume mit kugelförmiger Krone, sind Züchtungen von gewöhnlichen Baumarten. Die Bäume haben damit eine kleiner Krone und können damit gut für Vorgärten oder Grüngestaltungen in der Stadt verwendet werden. Kugelbäume kommen fast ohne Schnittmaßnahmen aus. Kugelakazien können aber auch jährlich zurückgeschnitten und so für die Gartengestaltung auf kleinstem Raum Verwendung finden.

Zierkirschen, blühende BergkirscheDie beliebtesten Zierkirschen sind sicher die Japanischen Blütenkirschen, welche in ihrer Heimat bereits über hunderte von Jahren züchterisch ausgelesen wurden. Nach Europa kamen die Blütenkirschen erst nach 1853 (England eventuell schon früher). Alle Zierkirschen wollen volle Sonne – die Böden dürfen nicht nasskalt sein – Kalk träft bei allen Kirschen zu gutem Wachstum bei. Für mich ist die schönste Zierkirsche für Hausgärten die Bergkirsche Prunus sargentii. Diese ist ein locker wachsender, baumartiger Strauch. In der Jugend wächst diese Zierkirsche breit aufrecht – im Alter hängen die Zweige leicht über. Blüte im April.

gebietsheimische Baumarten, HaselnussGebietsheimische und heimische Baumarten im Grundstück zu pflanzen wird oft von Bebauungsplänen vorgeschrieben. Es sind Gehölzarten, die wichtig für die heimische Tierwelt (Insekten, Schmetterlinge, Bienen, Singvögel, usw.) sind. Wem gewöhnliche Baumarten zu gewöhnlich sind, der kann, so meine ich, auch auf die Zierformen der heimischen Arten ausweichen. Zierformen (geschlitzte Blätter, Drehwuchs, Kugelbäume, Buntblättrigkeit, usw.) gibt es so gut, wie von allen diesen Bäumen, oder du verwendest die Gehölze als Hecke, wie Hainbuche, Rotbuche oder Eibe, die ohnehin bestens für eine Heckenpflanzung geeignet sind.

Trauerbäume, TrauerbirkeHängebäume, Trauerformen von Gehölzen: Zuerst fällt uns da sicher die Trauerbirke ein, doch es gibt von vielen Baumarten diese melancholisch wirkenden Ziergehölze, doch man sieht sie nicht allzu oft. In der chinesischen Gartengestaltung haben diese Baumformen jedoch ein wichtigen Zweck zu erfüllen, denn dort stellt man in den malerischen Gartenformen gern das Gegensatzprinzip von "heiter und bedrohlich" in einer Gestaltung gegenüber. In ähnlicher Art wurden die Trauerbäume auch bei uns in den Gärten und Parkanlagen der Romantik gepflanzt. Auf Friedhöfen finden wir sie ebenfalls, wobei hier in neuerer Zeit mehr auf diese Baumformen verzichtet wurde in Bevorzugung hell und heiter wirkender Baumarten.

goldregenEs gibt viele interessante Gehölze, die als Gartenbäume Verwendung finden können. Manche entfalten ihre Wirkung durch Blütenfülle (Goldregen), andere durch ihre Blattform, oder durch die besonders üppige Herbstlaubfärbung. Egal, welche Bäume gewählt werden gilt der gestalterische Tipp, dass nicht zuviel verschiedene Baumarten durcheinandergepflanzt werden sollten. Statt Birke, Essigbaum und Goldregen pflanze mal lieber ein Gruppe von drei schönen Birken, z.B. die Himalajabirke, die für den Hausgarten besonders gut geeignet ist, weil sie relativ klein bleibt.

Robinia pseudoacacia Frisia – GoldakazieEinige Bäume und baumartige Großsträucher haben einen ganz besonderen Laubschmuck. Die Wirkung durche eine außergewöhnliche Belaubung verlangt jedoch meist eine gesonderte Stellung in der Gartengestaltung.

FAQ GartenbäumeHäufig gestellte Fragen zur Thematik: Gartenbäume, deren Pflege und Schnitt; und die gezielte Verwendung von Bäumen und baumartigen Großsträuchern in der Gartengestaltung.

Großgehölze für die Pflanzung in Parkanlagen, Friedhöfen und in der Verwendung als Solitär- und Straßenbäume sind hier gelistet. Viele dieser Gehölze werden auch im Forst verwendet, bzw. deren Nutzholz verwenden wir im Garten oder als Material für Tischlerarbeiten. Die Parkgehölze sind nicht nur optisch eine Schönheit – mitunter sind deren Früchte auch in der Küche nützlich, etwa wenn wir an die Maronen (Esskastanien) denken. Letztere werden malerische und mächtige Bäume im Park, doch in den Gärten sind sie wegen ihrer Größe und Wurzelmassen wohl weniger empfehlenswert.