Preiswerte Hecken Rasenterrasse
Preiswert angelegt: Hecken + Rasenterrasse.

Kann man einen Garten mit wenig Geld anlegen? Klar, so meine ich jedenfall. Und das geht mit einem Ziergarten ebenso gut wie mit einem Nutzgarten. Allerdings benötigt man als Minimum ein paar Geräte zum Anlegen des Gartens und zur späteren Pflege.

Für Rasenflächen kommt es schon ein wenig darauf an, ob ich später etwa einen Rasenmäher für Pflegearbeiten zur Verfügung habe oder nicht. Oder wer den Grasschnitt mit der Sense beherrscht, der kann auch beispielsweise große Flächen mit Wiesen-Rasen anlegen. Wer aber aus Kostengründen eine Wiese weder mit Rasenmäher noch mit Sense pflegen kann, der sollte in seinem Garten anstatt einer Wiese bzw. einem Rasen lieber kleine Plätze und Sitzecken planen, den Rest der Fläche mit Blumenrabatten gestalten und weitere Flächen beispielsweise mit Blütengehölzen (Sträuchern und Bäumen) und mit Bodendeckern bepflanzen.

Viele Gartenpflanzen lassen sich leicht vermehren

  • RosenstecklingeLiguster (Hecke) - durch Steckholz im Frühjahr oder September.
  • Buchsbaum - Stecklinge im Frühjahr oder Ende August/Anfang September.
  • Forsythie - ebenso durch Steckhölzer (kann später als Hecke oder Zierstrauch gezogen werden).
  • Rosen - durch Stecklinge oder Steckhölzer. Einfach ein Einweckglas darüber stülpen. Mit derselben Methode sind fast alle Ziersträucher zu vermehren.
  • Stauden - die meisten Stauden lassen sich durch Teilung vermehren.
  • Bäume - hier ist gut zu überlegen, was später nicht allzugroß wird. Von Brachen kann man sich z.B. Birkensetzlinge holen. Birken sollten allerdings nur dann verpflanzt werden, wenn sie gerade beginnen, Blätter auszutreiben. Eine andere Weise der Baumvermehrung ist die, nur einen Ast ca. 50 cm tief in die Erde zu stecken; und es wird ein Baum. Vielleicht ist es aber auch besser, einen nutzbringenden Obstbaum in den Ziergarten zu pflanzen.

Pflanzenmaterial für den Ziergarten findet man auch in verwilderten Schrebergärten. Man kann auch bei Freunden, Nachbarn und Bekannten fragen; Pflanzen werden ja auch sehr viel getauscht.
Wenn du Gartenpflanzen selber vermehrst, ist es angebracht, diese nicht sofort an den endgültigen Platz zu setzen, sondern sie vorher auf einem Beet vorzukultivieren.

Wege, Terrassen und Plätze und weitere Gestaltungselemente

Spalier aus NaturholzstangenDie Flächen der Wege und Terrassen kannst du mit Altsteinmaterial pflastern. Steinmaterial wird oft kostenlos von Friedhöfen abgegeben. Ein zweite billige Methode der Platzbefestigung sind Oberflächen aus Kies oder Splitt. Hier ist zu beachten, dass auf den vorgesehenen Terrassenflächen- oder Wegflächen das Regewasser gut abläuft. Dann besorgt man sich jedes Jahr ein paar Eimer Kies und streut diesen in jährlicher Regelmäßigkeit dünn auf die zu befestigende Fläche. Der Belag tritt sich dann von allein fest und muss nicht extra noch mit Technik verdichtet werden.

Gestaltungselemente wie Hecken oder selber hergestellte Spaliere aus Naturholzstangen können dem Garten einen durchaus romantischen Charakter verleihen.

Worauf kommt es sonst noch an:

Wichtig ist, dass du dir bei der Gartengestaltung nicht zu viel auf einmal vornimmst. Lege den Garten am besten von der Terrasse bzw. vom Sitzplatz her - denn hier wird man sich bestimmt am häufigsten aufhalten - stückchenweise an und arbeite dich nach und nach bis in die abgelegeneren Abschnitte des Gartens vor. So kann man vermeiden, dass der Garten zur Großbaustelle wird.