BronzeplastikBronzeplastik unter Pergola.
Bronzeplastik unter Pergola.

„Ich suche dringend eine zündende Idee für meine Gartengestaltung“, so oder ähnlich lese ich es oft in den Foren. Dabei sind eigene Ideen auf jeden Fall besser als fremde. Oft braucht es nur den richtigen Anstoß. Deshalb mache ich als erstes den Vorschlag, über den Zweck, den der Garten oder die gestaltete Terrasse erfüllen soll, nachzudenken.

Soll es z.B. ein Nutzgarten mit vielen Gemüsebeeten werden oder ein Erholungsgrundstück mit Pool und Spielwiese oder gar ein Party-Garten mit einer großen Terrasse und einem Pavillon. Ein zweiter, nicht weniger wichtiger Gedanke ist der, den Garten unter ein bestimmtes Thema zu stellen. So kann man in der Pflanzenauswahl bestimmen, ob es z.B. ein mediterraner Hof werden soll, ein Landhaus- oder gar ein Japanischer Garten.

Mediterraner Garten mit SitzplatzMediterran: Sitzplatz und hölzerne Pergola. Aus der Bauhausphilosophie kennen wir die Regel:

"Die Form folgt der Funktion"

Ich will sie am Beispiel eines Weges erklären: Ein Weg ist kein Zierelement, sondern er muss einen Zweck erfüllen. Dieser Zweck ist der, schnell von Punkt A zu Punkt B zu gelangt. Die Breite des Weges sollte die Schneeberäumung im Winter nicht außer Acht lassen und es sind bauliche Normen wie z.B. Wegeaufbau und Entwässerung zu beachten.

Jeder Gartenteil, der funktional gestaltet wird, bekommt ganz automatisch die Form, die der Zweck vorgibt. Vertraue auf den Sinnspruch "Was funktioniert ist schön". Dieses Prinzip trifft nicht nur auf die Planung der Wege zu, sondern auf alles, was irgendwie zweckdienlich sein soll: Terrassen, Tore, Sichtschutz, Mauern, Blumenrabatten, usw.

Sind die Funktionsbereiche geklärt, dann kann man an die geschmackliche Gestaltung denken. Hast du dein Gestaltungsthema gefunden, ist es dann der "Rote Faden", deine Leitidee. Dabei ist es besonders wichtig, an einer Idee festzuhalten und nicht mit zu vielen Ideen den Garten zu überfrachten. Weniger ist mehr.

Und hier nun einige Ideen für den Garten:

  1. für die Familie mit großer Terrasse und vielen Spielmöglichkeiten für Kinder
  2. stiller geheimer Garten mit vielen lauschigen Plätzen und einer Leselaube
  3. ein Rosengärtchen anlegen
  4. Anlage mit Skulpturen im Grünen
  5. Wohngarten mit Sommerküche
  6. Platz für Bienen- und Schmetterlinge mit Schmetterlingsmagneten und Insektenhotel
  7. für Partys einrichten mit Supergrill, Brotback- und Räucherofen
  8. mediterrane Terrasse
  9. Sauna und Schwimmteich
  10. einen zierenden Nutzgarten anlegen

Tipp: Den allerletzten Schliff in der Gestaltung bringen die Rosen.

'Angela' von Kordes, 1984
'Angela' von Kordes, 1984
Kletterrose 'Pas de Deux'
Kletterrose 'Pas de Deux'
'Pullmanns Orientexpress', duftend
'Pullmanns Orientexpress', duf...