Stufenwege: Treppenabsatz bauen und berechnen

Stufenweg mit Treppenabsatz

Im Garten- und Landschaftsbau findet man sehr häufig sogenannte Stufenwege. Wenn ein solcher Weg mit mehreren Absätzen in den richtigen Proportionen angelegt wurde, dann kann man diesen flüssiger begehen, als einen Weg mit einer einzelnen, eingebauten mehrstufigen Treppe. Solch ein Absatz (Podest), der auch zwei Treppen miteinander verbinden kann, benötigt bestimmte Maße (ähnlich dem Schrittmaß der Treppe), damit man die Stufen und die Absätze überschreiten kann, ohne aus dem Takt zu kommen. Dem, der solch ein Projekt umsetzen möchte, sei geraten, derartige Wege einmal in einer Parkanlage abzulaufen und schauen, wie sich das anfühlt. Ein Maßband solltest du dabei nicht vergessen und bei gefallen oder nicht gefallen die dortigen Maße für eigene Berechnungen notieren.

Vorweg sei noch gesagt, dass ich die Thematik der Treppe mit ihren einzelnen Stufen hier noch einmal separat behandelt habe und die eine Berechnung für sich ist. Es ist ratsam diese Seite ebenfalls zu besuchen und kurz zu studieren, damit die Prinzipien der richtigen Stufenabmessungen und -proportionen in der Gänze verstanden werden. Für denjenigen, dem das zu kompliziert ist, erklärt aber sicher ganz unten das Bildbeispiel schon das allermeiste. Hier auf dieser Seite geht es vor allem darum, wie lang die Wege-Abschnitte von Absatz zu Absatz sind, die auf gar keinen Fall zufällig gewählt sein sollten.
Die Schrittmaßformel für Treppenpodeste und die dazwischen liegenden Weg-Abschnitte lautet:
P = a + n x 65 cm
Die Podestlänge = Tiefe des Auftrittes der letzten Stufe (wird separat nach Stufenmaß berechnet) + Anzahl der Schritte x 65 Zentimeter. So berechnet man den Absatz auf einer Treppe, welcher spätestens nach 18 Stufen vorhanden sein sollte. Bei Gartenwegen, wo nur eine Stufe die Absätze voneinander trennt, kann man nach meiner Erfahrung noch gut 5–10 Zentimeter der Podestlänge zugeben.
Wichtig: Bauen wir die Absätze ohne einzelne, massive Stufenblöcke aus Stein, so müssen wir uns deren Tiefe zur Berechnung natürlich hinzudenken (siehe Bild unten).

Beispielrechnung

Angenommen, es wird eine Rollschicht Klinkerziegel (24 cm × 11,5 cm × 7,1 cm) als Treppenstufe verwendet. Der erste Absatz soll für zwei Zwischenschritte und der zweite Absatz für einen Zwischenschritt bemessen sein. Die erste Stufe hat durch die Verwendung der Ziegelsteine ein Höhe von ca. 12 Zentimeter. Bei einer Stufenhöhe von 12 Zentimeter ergibt sich aus der Schrittmaßformel für diese Höhe eine Tiefe der Treppenstufe von 40 Zentimeter. Dazu addieren sich 2 x 65 Zentimeter. Also beträgt die Länge des Absatzes von der Vorderkante der Stufe bis zur nächsten Stufe insgesamt 170 Zentimeter. Wie oben erwähnt, kann man bei solchen Stufenwegen, die zügig durchlaufen werden, der Podestlänge noch 10 Zentimeter zugeben. [TJ.6.9] Zählpixel

Treppenabsatz StufenwegSkizze zur Berechnung des Treppenabsatzes.