Online-Gartenplaner
Online-Gartenplaner von Gardena.

Mein Garten – gezeichnet, geplant, geteilt:  Gartenliebhaber, die ein Haus mit Grundstück ihr Eigen nennen und die gerne ihren individuellen Traumgarten verwirklichen möchten, werden schon bald von dem komplett überarbeiteten Internet-Portal Gardena MyGarden mit seinen zahlreichen neuen Funktionen und Möglichkeiten überzeugt sein.

Denn diese nützliche Anwendung ist ein praktischer Gartenplaner, mit dem Anwender ihr eigener Gartenarchitekt werden und ihren Traumgarten ganz einfach zeichnen können. Doch damit nicht genug: Die Social Media-Anbindung des Portals ermöglicht jetzt auch, das selbst entwickelte Konzept vom eigenen Garten mit Freunden bei Facebook, Twitter & Co. zu teilen und Meinungen darüber auszutauschen.

Über die Startseite von Gardena im Internet gelangt man mit wenigen Klicks zu der kreativen Planungshilfe. Dank einfacher, funktionaler und selbsterklärender Menüführung ist es für den Nutzer dann ein Kinderspiel, den eigenen Traumgarten mit digitalen Buntstiften zu zeichnen oder aber standardisierte Vorschläge für verschiedene Gartengrößen an die eigenen Gegebenheiten anzupassen.

Gartenkenntnisse sind dabei nicht erforderlich, denn wenn der virtuelle Garten Gestalt angenommen hat, können zum Beispiel Gardena Regner für ein Bewässerungssystem in der Zeichnung ganz automatisch an den geeigneten Stellen platziert werden. Plant man den neuen Garten nicht in einem Arbeitsgang, lässt sich der aktuelle Stand für eine oder mehrere Gartenvarianten problemlos speichern und wieder aufrufen. Die Anwendung zeigt überdies an, welche Aktionsschritte man schon erledigt hat und welche noch zu bearbeiten sind.

Erste Nutzer, die das optimierte Gardena My Garden bereits getestet haben, bezeichnen es schon jetzt als „Quelle der Inspiration“. Sehen Sie selbst unter www.gardena.de/mygarden.

Online-Gartenplaner

Anmerkung vom derkleinegarten-Autor: Ein schöner Gartenplan, auf dem die einzelnen Grundstücks- und  Gartenbereiche je nach Funktion klar voneinander getrennt sind. Der Vorgarten betont den Eingangsbereich. Garage mit Garagenvorplatz sind unauffällig aber sehr zweckmäßig geplant und klar getrennt vom Hauptzugang zum Haus. Die großzügige Terrasse bietet genügend Raum für Gartenpartys und im Wohngarten ist sogar Platz für einen Outdoor-Whirlpool. Einzig die Spielgeräte für die Kinder sollten näher an der Hausterrasse liegen. Nach meinen Erfahrungen spielen Kinder lieber nahe am Haus, d.h. in der Nähe der Erwachsenen statt an der Gartengrenze.

Ulm, April 2013
(Gastbeitrag, Aktualität beachten, 4/2013, die Urheberrechte liegen beim Autor)