Ideen und Bau-Tipps

Einfamilienhaus Bau

Die Thematik Eigenheimbau oder – kauf für die Familie ist so bestimmend für die Lebensplanung, dass es sich lohnt, darüber etwas intensiver nachzudenken und verschiedene Ansichten darüber zu prüfen. Tatsächlich trifft man solch wichtige Entscheidungen zu überhastet, oder man verlässt sich auf Bauberater, ohne vorher einen eigenen Standpunkt erarbeitet zu haben.

preiswertes kleines Fertighaus

Bei meinen journalistischen Recherchen zum Thema Eigenheimbau stoße ich immer wieder auf interessante Spartipps. Hier habe ich diese einmal zusammengestellt: 1. Der Grundriss des Baukörpers. Je kompakter dieser ist, umso preiswerter seine Errichtung. Ein würfelförmiges Eigenheim, auch mit Keller, hat ein sehr günstiges Kostenverhältnis von Körperhülle zum Rauminhalt. Auch in der Energiebilanz sind solche Formen optimal. Längliche oder L-förmige Häuser sind beliebt (L-Bungalows), doch sie haben das ungünstigste Verhältnis von Umbauungs-Oberfläche zum gewonnenen Raum. In der Energiebilanz kann sich dies ungünstig auswirken.

Kugelhaus Architektur neue Sachlichkeit

Unten im Text stelle ich das sogenannte Kugelhaus in Dresden vor. Zuvor soll uns diese Kugelform als Einstieg dienen, um über die Ökonomie beim Eigenheimbau nachzudenken. Zum Beispiel kann man an dem besagten Dresdner Bauwerk leicht veranschaulichen, welche Grundform des Hauses die ideale in Bezug auf Materialverbrauch und Heizkosten ist.

Hausansicht vom Garten aus

Wer einen Eigenheimbau vom Grunde aus plant, der sollte wirklich genau darüber nachdenken, wie und wo er das Wohnhaus, Nebengelasse und die Garage/Stellplätze auf dem Grundstück platziert. In vielen Fällen wird es allerdings so sein, dass die örtlichen Bauvorschriften und Bebauungspläne in dieser Beziehung kaum einen nennenswerten Spielraum bieten. Das Schlagwort, welches die Rechtslage hierzu definiert, heißt "Überbaubare Grundstücksflächen".

kleines Eigenheim

Man kann sich trefflich darüber streiten, ob es besser ist, ein kleines Eigenheim zu bauen oder das Vorhaben großzügiger anzugehen, weil in der Bauphase zwischen klein und etwas größer kein besonderer Unterschied besteht. Jedoch: Wenn sich etwa im Rohbau die Kosten zur großzügigeren Variante nicht sehr viel nehmen, so summieren sie sich in der Menge. Und so können die Baukosten auch schnell aus dem Ruder laufen, wenn man sich nicht genau an das erste Ideenkonzept hält.