Sitzecke mit Gartenliege
Liege- und Sitzecke im Garten.

Hier im Bild ist eine Sitzecke zu sehen, die auch zum Liegen geeignet ist, weil eine Liegeecke integriert wurde. Eine Sitzecke, auf der du auch mal bequem liegen kannst, kann weit gemütlicher sein, als ein Gartenplatz mit teuren Designer-Gartenmöbeln, die zwar toll aussehen können aber unter Umständen auf die Dauer unbequem sind. Überhaupt solltest du bei der Wahl der Gartenmöblierung die unterschiedlichen Funktionen beachten, welche Stühle, Tisch und Liege haben sollen. Oftmals denkt man darüber zu wenig nach und lässt sich beim Kauf von Farben oder ausgefallenen Formen beeinflussen. Erst in der Praxis stellt sich dann heraus, ob wirklich ein bequemes Möbelstück erworben wurde.

Funktionalität beachten

Nimmt man die Hauptmahlzeiten auf der Terrasse oder im Garten ein, so ist ein Stuhl mit relativ gerader Lehne am besten geeignet. Zum Zeitungenlesen und entspannt einen Kaffee genießen bietet ein Gartensessel den entsprechenden Komfort. Solltest du aber überwiegend zum Entspannen und Lesen deinen Platz unter freiem Himmel aufsuchen, so ist eine gute Liege oder ein verstellbarer Liegestuhl immer meine Empfehlung.

Ebenso wichtig ist die Bereitstellung der Gartenmöbel. Muss ich sie erst aus einem Kellerraum oder einer weit entfernten Gartenlaube herantragen, werde ich sie immer seltener nutzen. Und selbst, wenn Stühle und Tisch dauerhaft stehen bleiben, sind es die Aufleger die griffbereit sein sollten. So wie im Bild oben, welches einen Ruheplatz unmittelbar hinter einer begrünten Garage zeigt. Die Pflanzen kaschieren den Zweckbau, ermöglichen aber das rasch Verstauen der Möbel und Aufleger.

Liegestühle mit und ohne Aufleger

Für die meisten Sitz- und Liegemöbel benötigst du, wie bereits erwähnt, passende Aufleger. Deren Aufbewahrung ist oft umständlich. Bei leichtem Nieselregen, wie unten im Bild, genügt vielleicht das Umklappen der Polsterung, doch das ist nicht ideal. Vor dem Verstauen müssen sie erst wieder ganz trocken sein. So sind die sogenannten Gartentruhen eine recht gute Erfindung. Sie sind regenfest, je nach Hersteller mehr oder weniger gut belüftet, was bei längerer Lagerung ein wichtiges Kriterium ist, häufig aber aus ästhetisch unschönem Plastik. Ein ansprechendes Behältnis aus Holz zu fertigen, kann eine sinnvolle Aufgabe für den Heimwerker sein.

Wem das alles zu aufwändig ist, oder wer keine Möglichkeit der Aufbewahrung hat, der wähle eine ganz unkomplizierte Möglichkeit, das sind Gartenliegen aus Metall. Deren Liegefläche besteht aus einem Drahtgitter (Streckmetall), weshalb sie im Freien stehen bleiben können. Zudem sind sie bei Regen bis zu einem gewissen Grade selbstreinigend, und man kann sie aufgrund ihrer angenehmen Oberflächenbeschaffenheit auch ohne Aufleger benutzen. Diese Eigenschaften weisen sogenannte Parkliegen auf, häufig auf Gartenschauen zu finden und auszuprobieren, die natürlich auch in deinem Garten Verwendung finden können. Leichte Stapelbarkeit macht sie zur ersten Wahl, wenn größere Mengen erforderlich sind.

Matratzenauflage. Bei Regen ein Problem.
Matratzenauflage. Bei Regen ei...
Stapelbare Metallliegen, die draußen kaum verschmutzen
Stapelbare Metallliegen, die d...
Edelstahl - absolut pflegeleicht.
Edelstahl - absolut pflegeleic...

Gartenliegen für Rasenflächen oder befestigte Terrassen

Eine nicht zu unterschätzende Eigenschaft bei Gartenmöbeln ist die Beschaffenheit der Füße. Deshalb bedenke vor dem Kauf auch den zukünftigen Standort derselben. Die oben beschriebenen Parkliegen, die in entsprechenden Anlagen häufig auf dem Rasen zu finden sind, haben deshalb meist kufenartige Füße. Das ist eine spezielle Konstruktion, die in weichen Untergrund nicht einsinkt. Bei Modellen mit klassischen Füßen passiert das häufig. Wer seine Gartenliege allerdings lediglich auf der Terrasse stehen hat, der sollte eine mit herkömmlichen Füßen bevorzugen, da sie auf ebener Unterlage sicherer steht

Überdachung für einen Liege-Ruheplatz

Neben den oben genannten Möglichkeiten, Gartenliegen schnell und unkompliziert aufzustellen, gibt es eine weitere Möglichkeit, nähmlich das Liegemöbel unter einem Dach zu platzieren. Das wurde natürlich schon erfunden und heißt Hollywoodschaukel. Sie ist deshalb so praktisch und beliebt, weil eben ein Stück Dach vorhanden ist, was sowohl die Aufleger als auch die Person, die darunter liegt oder sitzt, vor einem kurzen Regenschauer schützen kann. Alternativen zum Hollywoodschaukel-Dach können auch ein Sonnensegel oder ein Strandkorb zum Einsatz kommen.

Aber auch eine Gartenlaube sollte nicht nur zum Verstauen der Gartengeräte und -möbel genutzt werden oder einen Esslatz enthalten. Reserviere dir eine Ecke oder baue von Vornherein entsprechen groß, um eine gemütliche Liege aufzustellen. Manchem ist es sogar angenehmer, das Mittagsschläfchen in einem geschützten Raum und trotzdem im Garten zu verbringen oder nicht direkt im grellen Sonnenlicht zu lesen. Und wer an meiner Idee gefallen findet, der kann diesen romantischen Ruheplatz mit einer kleinen Gartenbibliothek ausstatten. So ist stets ausreichend Literatur griffbereit, die vielleicht auch manchen Gast zum Schmökern anregt.

Und zuletzt seien noch zwei weitere entscheidende Vorteile eines solchen Liege-Platzes im Gartenhaus genannt, und das ist zum einen ein gewisser Lärmschutz, der in Holzhäusern am wirksamsten ist und zum anderen der ideale Sichtschutz, in kleinen Reihenhausgärten oft unabdingbar.

Diese Gartenbank kann wie eine Liege genutzt werden.
Diese Gartenbank kann wie eine...
Strandkorb als Alternative zum Liegestuhl
Strandkorb als Alternative zum...
Idealer Platz
Idealer Platz