Rosenblüten
Edelose 'Adolph Horstmann'.

Der Vorgarten wird meist rein als Ziergarten angelegt. Wer eher ein Freund des Nutzgartens ist und gern jeden Flecken Gartenland dafür nutzt, der kann auch einen Apfelbaum oder rote Johannisbeeren in den Vorgarten pflanzen – also Obstgehölze, die einen gewissen Zierwert haben. Doch selbst ein reiner Nutzgarten sollte auch reichlich Blumen liefern, wenigstens so viele, dass immer frische Blumen im Haus stehen können. So liegt es wiederum nahe, den Vorgarten als Blumen- und Blütengarten zu gestalten.

Wer in seinem Garten winterblühende Pflanzen hat, sollte diese unbedingt in die Gestaltung des Vorgartens einbeziehen. In einer hinteren Gartenecke, die im Winter sowieso nicht betreten wird, verschwenden sie unbeachtet ihre Pracht. Ebenso ergeht es den spät blühenden Staudenastern, die noch im November ihre Blüten leuchten lassen. Im Garten nimmt man kaum noch Notiz von ihnen - im Vorgarten können sie zur Besonderheit werden.

Wenn schon Blüten, dann richtig viele ...

Nelkenkirsche im VorgartenNoch einmal kurz zum mitschreiben mein Tipp: Entweder verwendest du Formgehölze und immergrüne Pflanzen oder du lässt es blühen, aber eben üppig. Dazu sollte wäre es sogar angebracht, möglichst viele Stauden oder Blütengehölze nur in einer einzigen Sorte zu pflanzen, damit der Blütenschmuck durch die Fülle gesteigert wird. Pflanzt man zu viel durcheinander verpufft die Blütenwirkung sehr oft. Besser hat man nur kurze Zeit Blüten im Vorgarten, aber üppig, als das ganze Jahr in magerer Stückzahl.

Wenn schon, dann duftende Blühpflanzen

Wer keinen Platz für einen Rosengarten hat, der kann den Vorgarten mit Rosen bepflanzen. Wähle hier aber hellrote, gelbe und orangene Farbtöne, die eine besserer Fernwirkung, als dunkelrote Rosenblüten. Das gleiche gilt für Rhododendron und Gartenazaleen. Auch die duftenden, winterblühenden Gehölze wie Zaubernuss, Duftschneeball, Seidelbast und Duftende Winterblüte (Chimonanthus praecox) gehören in den Vorgarten und dort nahe an den Hauseingang. Mein Tipp ist aber der, diese Gehölze in der Baumschule zu kaufen, wenn sie blühen, denn nicht jede Sorte (z.B. Rosen, Zaubernuss) duften wirklich. Prüfe also den Duft!

Frühlingsblüher

Hamamelis intermedia WesterstedeFrühblühenden Zwiebelpflanzen (Schneeglöckchen, Scilla, Krokus usw.) haben im Vorgarten immer genügend Betrachter, wenn der Hausgarten noch verlassen liegt. Sind Blumenrabatten geplant, dann gilt auch hier, was ich dazu schon geschrieben habe: Es ist immer besser, die Pflanzen so auszuwählen, dass sie gemeinsam eine gewisse Zeit lang blühen, statt vereinzelt hier und da wenige Blüten zu haben. Blüten steigern ihre Wirkung in der Masse. Rosen sind ideale Blumen für die Vorgartengestaltung. Hier solltest du Rosensorten wählen, die leuchtende Blüten hervorbringen in gelben, weißen und feuerroten Farbtönen.

Am Ende noch der Hinweis, dass der Zugangsweg zur Haustür, der möglichst breit angelegt sein sollte, von Blumen und Gehölzen nicht zu sehr beengt werden darf. Das hat den Grund, dass Hecken, Rosen und Gehölze im Winter beim Schneeschippen stören können oder im Sommer nach Regengüssen oft halb auf dem Weg liegen, wenn sie zu nahe an diesen gepflanzt wurden. Außerdem sollte im Vorgarten immer Großzügigkeit herrschen und nicht Mickerichkeit und Enge.