Palais im Großen Garten
Palais im Großen Garten, ein barockes Lustschloss in Dresden.

Bei meinen Fotoarbeiten im Jahre 2007 bezüglich der sogenannten Üppigkeitsvase im Großen Garten in Dresden, geriet ich in eine Sponsorenveranstaltung. Klar – als Baumschuler hätte ich es wissen müssen – der 25. April ist der Tag des Baumes. Hier gab es nun die Dresdener Baum- und Waldaktion des Jahres: "Lauf um mein Leben" – Auftakt des "Regenwaldlaufes 2007". Die Hauptveranstaltung zum Rennen gab es dann am 11. Mai 2007 in der sächsischen Landeshauptstadt.

Grosser Garten Üppigkeitsvase

Die Vase (seit 1834 aufgestellt, die heute aber nur ein Abguss des Originals ist) stammt von dem venezianischer Rokoko-Bildhauer Antonio Corradini (1668-1752). Das Kunstwerk hat den preußischen König Friedrich II so sehr beeindruckt, dass er sich davon eine Kopie für Sanssouci anfertigen ließ. Die Vase wurde im Dezember 2005 von einem Sturm (Sturmserie 15 bis 17.Dezember 2005) heruntergerissen, zerbrochen und anschließend aufwendig restauriert.

Regenwaldlauf in Dresden

Video-Notizen von 2005

Großer Garten Regenwaldlauf 2007

Ausflugsziel für Touristen: Café im Carolaschlösschen

Wer als Tourist die Stadt Dresden besucht, der findet im Großen Garten den idealen Ort, um mal für zwei Stunden abzuschalten. In der Parkanlage gibt es viele romantische Ecken, doch der Rundweg um den Carolasee herum ist der empfehlenswerteste Tipp, den nur wenige Touristen kennen. Wer dort hinkommt, bemerkt bald, dass an diesem Ort irgendwie die Zeit langsamer läuft - du musst es wirklich einmal testen und wirst mir Recht geben.

Cafe am Carolaschlösschen

Hier im Carolaschlößchen, der sich am romantischen Carolasee im Ostteil des Großen Garten befindet, trank ich im Anschluss meiner Recherchearbeiten noch eine Tasse Kaffee. Es ist ein sehr ruhiges und gemütliches Restaurant. Der Kaffee schmeckte natürlich bestens und in dieser Beziehung wollen wir Sachsen ja auch immer etwas verwöhnt sein. Was den Kaffee betrifft, so gebe ich für die per PKW anreisenden Touristen die viel auf der Autobahn unterwegs sind, gern noch den Tipp, den besten Kaffee bekommt man wohl in  der Raststätte Vogtland-Süd auf der Autobahn A72.

Carolasee Dresden und Carolaschlösschen

Übrigens

Der Sturm im Dezember 2005 richtete vielerorts Schäden an, so auch im Seifersdorfer Tal nahe bei Dresden. Der Landschaftspark in Seifersdorf, wie auch der Carolasee, haben eine Gemeinsamkeit. Touristisch sind sie weniger bekannt, doch wer sich dort aufhält hat irgendwie das Gefühl, in eine andere Zeit versetzt zu sein. Das Video wurde im Vorfrühling 2006 aufgenommen: