ErdbeerjungpflanzenErdbeerjungpflanzen vom Gärtner sollten von Zeit zu Zeit überalterte Sorten ersetzen.
Erdbeerjungpflanzen vom Gärtner sollten von Zeit zu Zeit überalterte Sorten ersetzen.

Erdbeeren, eine kleine, rote Köstlichkeit, die leider relativ teuer ist. Wer einen eigenen Garten besitzt, kann die kleinen Kostbarkeiten selbst pflanzen. Der Juli ist der perfekte Monat, damit sie im nächsten Jahr genossen werden können.

Erdbeerjungpflanzen

Wer in der vergangenen Erdbeerzeit gerne selbst die roten Früchte genascht hätte, der sollte jetzt handeln. Erdbeeren können nämlich im Juli und August gepflanzt und im nächsten Jahr geerntet werden. Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) empfiehlt allen Garten-Fans, sogenannte Hochzucht-Setzlinge zu kaufen. Diese sind nur bei Vermehrungsbetrieben oder Erdbeerzüchtern erhältlich, seien dafür aber definitiv virusfrei und gesund. Wer seine Pflanzen im Garten kaufen will, sollte darauf achten, dass keine Flecken auf den Blättern vorhanden sind.

Jede Erdbeere benötigt 25 bis 30 Zentimeter Platz zum Wachsen. Im nachfolgenden Jahr sollte jede zweite Pflanze ausgegraben werden. Wer das nicht tun will, muss den Gewächsen von Anfang an mehr Platz einräumen. Bei der Sommerpflanzung fällt die erste Ernte eher klein aus. Also nicht erschrecken, wenn der Erdbeerkorb etwas leer ist. Erst im zweiten Jahr laufen die Erdbeeren zur Hochform auf.

Rundes statt eckiges Beet

Jeder Gärtner nutzt eckige Beete. Warum sich dieser Brauch durchgesetzt hat, ist schwer zu sagen. Ein kreisförmiges Beet ist nicht nur ein Hingucker im Garten, die Pflege und Ernte der Erdbeeren ist weitaus einfacher. Damit das Beet auch wirklich rund wird, benötigen Gärtner lediglich zwei Dinge. Einen Spaten und eine Schnur. Letztere wird am Spatenstil sowie in der Mitte des Beetes befestigt, so wird der geplante Kreis wirklich rund. Beim Ausheben der Grassoden sollte darauf geachtet werden, dass so viel Erdbogen wie möglich erhalten bleibt. Zwar sind die Erdbeerpflanzen nicht besonders anspruchsvoll in puncto Erde, der Boden sollte dennoch mit Kompost angereichert werden.

Das Einpflanzen

Beim Einsetzen sollte darauf geachtet werden, dass das sogenannte Herz, welches sich in der Mitte der Pflanze befindet, nicht mit eingegraben wird. Das Loch muss dennoch tief sein, damit die Wurzeln nicht gestaucht werden. Es muss direkt gegossen werden. Bei besonders trockenem Wetter immer wieder gut wässern und frei von Unkraut halten. Zusätzlich sollte das Beet mit einer Hacke flach durchgearbeitet werden, um nicht die Wurzeln zu beschädigen.

Erdbeerbeet Pflanzen

Kein Problem im Winter

Die Wurzeln der Erdbeere erreichen bis zum Winter eine Länge von bis zu 50 Zentimetern. So sind sie auch in der kalten Jahreszeit gut geschützt. Wer den Zeitpunkt der Pflanzung überschritten hat, kann die Pflanzen mit Fichtenreisig schützen. Im Frühjahr vor der Ernte werden abschließend die Erdbeerpflanzen auf die Saison vorbereitet.