Muschelkalk
Muschelkalkplatten im Wegebau

Vor rund 250 Millionen Jahren überflutete ein Urmeer weite Teile Europas. Muscheln und andere Schalentiere sanken zu Boden und versteinerten im Laufe von Jahrmillionen. Das Ergebnis sind einzigartige hellgraue bis blaugraue Versteinerungskalke mit zahlreichen Fossilieneinschlüssen: Muschelkalk Memphis – mit der unverwechselbaren, kreativen Handschrift von Mutter Natur. Dieser Naturstein fasziniert durch natürlichen Charme bei gleichzeitig puristischer Anmutung und sachlich-klarer Ästhetik, innen und außen gleichermaßen. Besonders für edel wirkende, matte Bodenbeläge, Terrassenplatten, Pflaster und freistehende Mauern ist der Stein hervorragend geeignet.

Kalksteinplatten Japangarten

Internationale Top-Architekten wie der Niederländer Jo Coenen suchen gerade diesen edlen, grauen Stein immer wieder für wichtige Projekte aus. Mit attraktiven, natürlich variierenden Texturen und mit dezenten Farbtönen von Tiefgraublau (poliert) über Beigegrau bis zum hellen, feinen Grau (grob geschliffen) ist dieser besondere Muschnelkalk ein Stein für den extravaganten Geschmack. Stück für Stück ein Unikat, lässt er sich hervorragend mit kontrastierenden Bauteilen aus Stahl, Holz oder Glas kombinieren. Im Vergleich zu Fliesen und künstlichen Belägen besticht dieser Stein durch seine Individualität und natürliche Schönheit.

Eleganz im Innen- und Außenbereich

Muschelkalk Memphis eignet sich für Innenräume und Freiräume gleichermaßen. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind daher kaum Grenzen gesetzt. Vor allem kann man so auch ein durchgängiges Erscheinungsbild erzeugen: Eine architektonisch reizvolle Verschmelzung von Innen- und Außenräumen kann mit einem in Wohnräumen und auf Terrassen durchgehenden Bodenbelag erzielt werden. Als edle Bodenbeläge, Treppen und Wandbeläge mit einer großen Vielfalt an Oberflächen und Verlegemöglichkeiten lässt Muschelkalk keine Wünsche offen. Neu und vielgefragt sind die leicht strukturierten Oberflächen „edelgrip“ und „diamantgebürstet“. Der edle, graue Stein ist übrigens so dicht, dass die Oberflächen nicht extra behandelt werden muss.

Durch die Wärmeleitfähigkeit und hohe Wärmespeicherfähigkeit ist Muschelkalk auch für Fußbodenheizungen ideal geeignet. Im Außenbereich macht sich vor allem auch die Witterungsbeständigkeit bezahlt. Er ist korrosionsbeständig, frostfest und zeichnet sich durch hohe Druckfestigkeit aus. Zudem harmoniert Muschelkalk mit jedem anderen wertbeständigen Material wie Holz, Edelstahl oder Glas. Die häufigste Anwendung im Außenbereich sind Terrassenplatten, Wegeplatten und Pflaster. Besondere Akzente werden im Garten auch durch Muschelkalkmauern gesetzt: Zur Strukturierung, Abgrenzung oder Hangbefestigung.

Ökologisch, beständig und pflegeleicht

Ein Baustoff kann nur dann als ökologisch betrachtet werden, wenn für seine Entstehung keine künstliche Energie zugeführt werden muss und für die Gewinnung sowie Verarbeitung nur wenig Energie verbraucht wird. In dieser Beziehung ist Muschelkalk Memphis, nahezu allen Materialien, die im direkten Wettbewerb stehen, weit überlegen. Die Wertbeständigkeit ist extrem hoch. Das zeigt sich beispielsweise an den Pyramiden von Gizeh, die im Gebäudekern aus Muschelkalk bestehen. An den alten Kulturdenkmälern der Antike kann man noch ein anderes Phänomen beobachten: Während viele Baustoffe mit den Jahren immer unansehnlicher werden, verlieren echte Steine durch natürliche Patina nicht an Reiz. Zudem kann Muschelkalk gereinigt bzw. abgeschliffen und so wieder in den Originalzustand zurückversetzt werden werden.