Erdbeeren mit Absenkern
Erdbeeren bilden ab Juni Ableger.

Die Haupterntezeit der Erdbeeren ist im Monat Juni. In dieser Zeit beginnen die Erdbeerpflanzen auch die ersten Absenker zu treiben. Während der Ernte kann man schon ein wenig danach sehen und die Ableger an geeignete Stellen legen, wo sie gut wurzeln können. Vielleicht steckt man die Senker sogar etwas fest, indem man ein geknicktes Stöckchen als Klammer verwendet. Schlecht tragende Erdbeerpflanzen solltest du sofort während der Ernte entfernen, damit sie nicht versehentlich vermehrt werden.

Je eher Jungpflanzen zur Verfügung stehen, um so besser der kommende Ertrag!

Der Grund, weshalb du den Absenkern viel Aufmerksamkeit schenken solltest - das heißt sie z.B. bei Trockenheit regelmäßig zu gießen - ist, sie recht schnell zum Bewurzeln zu bringen, denn die beste Pflanzzeit für Erdbeeren ist der Monat Juli. Je eher sie gepflanzt werden, desto höher sind die Erträge im folgenden und sogar auch im übernächsten Jahr.

Absenker abschneiden?

Erdbeerabsenker schneidenBei meiner Empfehlung, die Absenkerpflanzen zeitig zu gewinnen, erübrigt sich die Frage, ob denn die Pflänzchen im Laufe ihres Wachstums irgendwann vom Senker abgeschnitten werden sollten. Das ist nicht nötig, weil sie bis Juli sowieso nicht voll ausgewachsen sind und bis dahin quasi an der Nabelschnur ihrer Mutterpflanze hängen. Doch solltest du vor dem Ausgraben der bewurzelten Erdbeerjungpflanzen den Absenker kappen, denn oft kommt es vor, dass man bei der Absenkergewinnung die Pflänzchen durch den Senktrieb versehentlich herauszieht und dabei die Wurzeln beschädigt.

Zur Gewinnung von Jungpflanzen kannst du auch ältere Pflanzen teilen.