Gemüsegarten Beete angelegt
Gemüsegarten mit Rechteckbeeten.

Bevor ich den recht einfachen Gemüse-Anbauplan in Reihen zur Anwendung gebracht habe, hatte ich ein Anbausystem favorisiert, welches zwar schlau durchdacht aber doch sehr kompliziert ist. Besonders die Einbindung des Erdebeerbeetes ist in diesem Anbauplan recht schwierig. Für interressierte Gartenliebhaber stelle ich es trotzdem einmal vor.

Nach dem Muster eines "Bandwurms" mit einem Erdbeerbeet und 9 hintereinander liegenden Gemüsebeeten folgt auf diese Weise ein Beet dem anderen und rückt jedes Jahr um die Länge von 3 Abschnitten (wichtig! wegen Kohlanbau) nach. Das Erdbeerbeet wird beim Weiterrücken einfach übersprungen und nach zwei oder drei Jahren umverlegt und zwar dahin, wo Frühkartoffeln gestanden haben. Es bleibt dann wiederum drei Jahre am gleichen Fleck und wird vom wandernden Beete-Bandwurm unbeachtet gelassen und immer wieder übersprungen. Auf das gerodete Erdbeerbeet folgen je nach Vorkultur vorgezogene Kohlrabi- oder Grünkohlpflanzen, oder es wird Spinat gesät.

Grob beschrieben sind die Kulturen folgendermaßen gestaffelt:

0. Beet: Erdbeeren

1. Beet: Zwiebeln und Karotten, die Nachkultur ist Spinat.

2. Beet: Buschbohnen und einige Tomaten, die Nachkultur ist Wintersalat.

3. Beet: Sehr zeitige Frühkartoffeln, dann Stangenbohnen (in Kartoffelreihen als Zwischenfrucht) + späte Tomaten und ein Zucchino (Mulchbeet).

4. Beet: Für diverse Kohlarten. [4. - 6. Kohl-Anbau, gut gekalkt!]

5. Beet: Sehr zeitige Frühkartoffeln und dann vorkultiviertes Kohlgemüse, Rettiche und Sellerie zur Winterlagerung.

Mischkultur Kohl Salat und Erdbeeren

6. Beet: Frühgemüse (Kohlrabi, Mairettich, Salat), dann Tomaten. Im Herbst Erdgrube/Einschlag für Winterlagerung der Wintergemüse.

7. Beet: Schwarzwurzeln und Pastinaken (Wintergemüse) etwas weitere Reihen und dazwischen in Mischkultur Radieschen, Pflücksalat, Rucola, Spargelsalat und Rote Beete.

8. Beet: Sehr zeitige Frühkartoffeln und dann Gurken + Sellerie, im Herbst Spinat.

9. Beet-Restfläche: Frühe und späte Kartoffeln, als Nachkultur gut gemischt Grünkohl, Stangenbohnen, Buschbohnen, Herbstmöhren, Herbstsalate, evtl. Tomaten usw...

Sicher hat dieses Konzept noch Ecken und Kanten, doch du kannst es gern aufnehmen und für dich weiterentwickeln oder du legst die Beete in Reihen an.