Rhus typhia 'Dissecta' Farnwedelessigbaum
Rhus typhia 'Dissecta' - Herbstlaubfärbung

Der Essigbaum ist allgemein gut bekannt, da er als kleiner Gartenbaum häufig genutzt wird. Weniger bekannt aber um vieles schöner sind die Sorten des Essigbaumes mit geschlitzten Blättern. Allerdings wachsen diese Formen meist etwas mehr in die Breite und weniger baumartig.

Geschlitztblättrige Essigbäume wachsen also ausladender und sind damit noch malerischer als die Urform; Auch die Herbstfärbung ist meist noch bemerkenswerter und schöner. Der Farnwedelsumach ist bestens für Hochbeete, Kübel, Innenhöfe, Terrassen und kleine Gärten geeignet. Die geschlitzten Formen sich auch ideale, winterharte Kübelpflanzen.

Rhus typhina 'Tiger Eyes' gelblaubiger schlitzblättriger EssigbaumRhus typhina 'Dissecta' ist die bekannteste Sorte, die etwas schwächer wachsend als die Art Rhus typhina ist.

Rhus typhina 'Laciniata' ist eine Sorte, die in Hampshire (Südengland) wild aufgefunden wurde. In der Belaubung ist sie fast wie 'Dissecta' nur etwas gröber. Die Blütenstände sind mit Hochblättern durchsetzt. Der Habitus den Strauches ist bereits etwas baumartig.

Rhus glabra 'Laciniata' ist die geschlitzte Form der Art Rhus glabra (Scharlachsumach), er wird höchstens 3 Meter hoch.

Rhus typhina 'Tiger Eyes' (Gelbgrüner Essigbaum) ist eine "gelblaubige" Auslese des geschlitzten Essigbaumes.

"Indianersommer" mit Sorte 'Dissecta'