Rhus typhina 'Dissecta'Essigbaum, Sorte 'Dissecta'.
Essigbaum, Sorte 'Dissecta'.

Als Indian Summer bezeichnet man umgangssprachlich die oft warme und trockene, spätherbstliche Wetterperiode auf dem nordostamerikanischen Kontinent (um Neuengland). Sie wird von einer intensiven Blattfärbung in den Laub- und Mischwäldern begleitet. Wer sich für die farbenfrohe Herbstzeit begeistert, in welcher der Sommer scheinbar nie vergeht, der wird ganz sicher seinen Garten entsprechend gestalten wollen: zu einem "Indian Summer Garden".

Man muss leider feststellen: Die europäische Natur ist mit bunten Herbstfarben weniger verwöhnt als die Wälder der entsprechenden Klimazonen in Fernost oder Nordamerika.

Durch die Eiszeiten wurde die Artenvielfalt der Wälder stark dezimiert, und die Gebirgszüge der Alpen verhinderten eine Neubesiedlung durch südliche Gewächse. Wer trotzdem die Buntheit der sommerlichen Herbsttage Neuenglands hier zu uns nach Mitteleuropa holen möchte, der muss auf fremdländische Gehölze zurückgreifen. Wunderschöne kleine Bäume mit toller Herbstfärbung sind Essigbaum, Fächerahorn, Japanischer Ahorn und der Feuerahorn.

Essigbaum, Rhus Typhina, mit rotem Herbstlaub
Essigbaum, Rhus Typhina, mit r...
Farbspiel im Herbst
Farbspiel im Herbst
Auch der Stink-Sumach (Rhus trilobata) fasziniert mit rot-gelb gefärbten Blättern
Auch der Stink-Sumach (Rhus tr...

Beliebt, geeignet und sehr pflegeleicht ist zum Beispiel der Essigbaum (Rhus typhina, deutsch auch Hirschkolbensumach). Das ist ein malerischer Baum, der für kleine Gärten besonders geeignet ist. Eine besondere Sorte des Essigbaumes ist die etwas buschig wachsende Forme mit geschlitzten Blättern (Rhus typhina 'Dissecta'), der so genannte Farnwedelsumach. Wer besondere farbliche Herbstlaub-Effekte erzielen möchte, der muss diese Gehölze nicht nur vereinzelt sondern in Gruppen pflanzen. Die verschiedenen Sorten des Essigbaumes eignen sich dazu besonders gut. Es gibt auch eine Sorte (Rhus typhina 'Tiger Eyes'), welche mit gelblichem Laub im Sommer schöne Farbkontraste bildet.

Übrigens: In kleinen Gärten ist es oft besser, mehrere Gehölze nur einer Art zu pflanzen statt bunte Durcheinanderpflanzungen, bei denen dann aber schnell die Farbwirkung verpufft.

Man bleibe also bei Essigbaum, oder man pflanze verschiedene Fächer- und Japanische Ahornarten. Der Feuerahorn sollte mit gleichen Exemplaren wiederum allein verwendet werden. Der Feuerahorn (Acer ginnala) ist für denjenigen ein gute Wahl, der den Garten im Herbst zeitig "aufgeräumt" haben möchte, denn er verliert realtiv frühzeitig das Laub.

Thunbergs Berberitze
Thunbergs Berberitze
Euonymus alatus, Flügelspindelbaum
Euonymus alatus, Flügelspindel...
Kräftig rotes Herbstlaub des japanischen Ahorn
Kräftig rotes Herbstlaub des j...